Willkommen im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages
Fragen zu Ihrer Bestellung?
Büro 05023 886 31 56

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 
Angebot!

Böses Blut der Vampire

SKU: 9783863616359
Product by:
4.79 out of 5 based on 19 customer ratings
19 Review(s)Write a review
Our Price

12,99 17,90 

Product Highlights

  • Hardcover Fadenbindung: 478 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: Hagen Ulrich
  • Fotograf/Illustrator: Illustriert von Martin, Knipp
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 13.03.2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-635-9
  • ISBN-13: 978-3-86361-635-9
  • Größe und/oder Gewicht: 16,2 x 21,8 cm

Auswahl zurücksetzen
Quantity:

Beschreibung

Die beiden Vampire Jan Meyer-Frankenforst und Elias Al-Buchari leben glücklich im beschaulichen Bonn. Da klopft Jans Hetero-Vergangenheit an, in Gestalt der sterbenskranken Sophie Harrach, die dem perplexen Jan zwei blonde kleine Racker präsentiert, Folgen einer Jahre zurückliegenden Affäre. Sophie will nicht, dass die beiden Jungs in die Hände des Großvaters, des erzkatholischen Stadtrates Peter Harrach fallen. Auch für Sophies flippigen und ungeouteten Bruder Sebastian ist die Frömmelei seiner Familie der pure Horror. So oft es geht, flieht Basti zu seinem besten Kumpel Malte, mit dem er Fantasy Spiele programmiert. Beide wollen der spießigen Kleinstadt Plauen, der Hölle des sächsischen Vogtlandes, lieber heute als morgen entfliehen. Auf einer Dark Party im Szene-Club Sodom begegnet Sebastian Cosmin, einem echten Vampir und kann gerade noch flüchten. Doch es kommt noch schlimmer. Sein Vater lädt zwei Rumänen zum Geschäftsessen ein und Sebastian sieht sich Cosmin, dem überraschten Vampir aus dem Club ausgeliefert. Und Cosmin hat noch einen mörderischen Cousin. Sebastian und Malte müssen alles aufbieten, um sich den Vampir vom Leib zu halten. Doch Cosmin gibt nicht so schnell auf, denn auch er will seiner ganz persönlichen Hölle entfliehen. Sein sadistischer Cousin Ioan schreckt vor nichts zurück, um an Cosmins Erbe zu kommen: Die Krone der Tepes!

 

 

Wo gibt es “Böses Blut der Vampire” außerdem?

Der schwule Roman “Böses Blut der Vampire” von Hagen Ulrich erschien am 27.11.2016 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 800 g
Größe 16.5 × 3.5 × 21.8 cm
Buchformat

, , , ,

19 Bewertungen für Böses Blut der Vampire

4,8
Basierend auf 19 Bewertungen
5 Sterne
78
78%
4 Sterne
21
21%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
Zeige 4 von 19 Rezensionen (4 Stern(e)). 19 Rezensionen anzeigen
  1. Lea Rosskamp

    Bevor ich anfange muss ich sagen, dass ich bis jetzt weder den Vorgänger noch den Nachfolger gelesen habe. Meine Rezension beruht also allein auf dieser Geschichte. Das Buchcover und auch die Illustrationen im Buch haben mir sehr zugesagt. Also zunächst einmal fand ich dass man sehr gut ins Buch hinein kommt. Es zieht sich nicht und man hat immer den Drang weiter zu lesen. Was mich ein wenig überrascht hat ist das es auf dem Klappentext heißt dass das Buch um Jan und Elias geht, es aber dann größtenteils um Sebastian und Cosmin geht. Trotzdem hat mir die Geschichte sehr gefallen hatte mich halt nur auf etwas anderes eingestellt bzw. gegen Ende hin werden die Geschichten ja eh verknüpft. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen, er war sehr humorvoll und konnte mir hier und da einen lauten Lacher entlocken. Das Highlight des Buches waren die Dialoge zwischen Sebastian und Cosmin. Ich fand es sehr amüsant mit an zu sehen wie die beiden Katz und Maus spielen. Die Charaktere waren mir eigentlich alle sehr sympathisch . Sie waren realistisch gehalten. Niemand war ein perfekter Märchenprinz oder dergleichen. Man hat sie sich als normale Menschen ( oder Vampire) vorgestellt die man so auch im richtigen Leben treffen kann. Der Vater von Sebastian und Ian der Cousin von Cosmin die Antagonisten sind auf jeden Fall um es nett auszudrücken gute Antagonisten. Cosmin war von allen mein Lieblingscharakter. Ich fand es einfach nur toll wie man Stück für Stück beobachten konnte wie er sich den anderen gegenüber öffnet. Das Ende ging mir etwas zu schnell, aber aufgrund des Cliffhangers möchte ich natürlich sofort weiter lesen. Ein gutes humorvolles Buch über klischee freie Vampire und das Leben Kauf Empfehlung: 100

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
  2. Inge B.

    Unterhaltsame, leicht schräge Gay-Fantasy-Geschichte “Böses Blut der Vampire” ist der zweite Band der Vampir-Reihe aus der Feder von Fantasyautor Hagen Ullrich. Der Band ist in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bands “Hochzeit der Vampire” gelesen werden, wobei die Protagonisten dieses ersten Bandes, das schwule Vampirpaar Jan und Elias, auch in Teil 2 wieder eine große Rolle spielen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, die Dialoge sind witzig, und das ganze Buch ist von Situationskomik geprägt, so dass ich es einfach lesen musste, obwohl Gay Romance sonst eher nicht zu meiner Lektüre zählt. In dem Buch sind sehr viele schräge Gestalten menschlicher wie übernatürlicher Art verarbeitet, dazu eingebettet in allerlei verrückte und teils herrlich komische Erlebnisse man wird wirklich gut unterhalten Das beginnt bei Jan und Elias, dem schwulen Vampirpaar aus Band 1, die unverhofft Eltern werden, über das Coming Out von Basti und dem Auftauchen von Vampiren im beschaulichen Plauen, dazu ein bigotter, fast psychopatischer Stadtrat der Autor spielt mit einigen Klischees und verpackt sie völlig neu und unorthodox, gerade das hat mir unheimlichen Spaß beim Lesen bereitet Alles in allem ist “Böses Blut der Vampire” ein wirklich gelungener, sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Gay-Fantasy Roman

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
  3. winterdream

    Ich finde, das ist ein ganz besonderes Buch, was ich so in dieser Art noch nie gelesen oder gesehen habe. Es ist ein besonderes Genre, was es nicht so häufig gibt und ich finde es ist sehr gut umgesetzt. Die Geschichte war nie langweilig und hat mich von Seite zu Seite immer mehr in seinen Bann gezogen. Es handelt über eine Liebesgeschichte von zwei Männern, wobei das Besondere ist, dass einer ein Vampir ist. Es ist also eine Geschichte über die Liebesgeschichte aber halt auch über Fantasy. Und das macht es irgendwie besonders. Es ist auch an vielen Stellen recht amüsant und regt zum schmunzeln an. Das Buch hat einige Fußnoten und ich habe erst gedacht: Och nein. Denn so Fußnoten sind eigentlich so gar nichts für mich. Aber im Laufe des Buches fand ich diese sogar sehr hilfreich und gut.

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
  4. Kim Sebastian Heinen

    Böses Blut der Vampire setzt Hochzeit der Vampire würdig fort. Der humorvolle, frische Schreibstil lässt sich gut lesen und das Buch wird nicht langweilig. Auch für Leser, die eher nicht romantische Bücher lesen, ist Böses Blut der Vampire durchaus empfehlenswert. Denn es ist mehr als schnulzige Romanze. Mit Witz und tiefgründigen Charakteren fesselt die Handlung den Leser und endet in einem gewaltigen Cliffhanger, der nur noch mehr Lust auf den nächsten Teil hinterlässt. Untermalt wird die Handlung zusätzlich durch Illustrationen der Schlüsselszenen, gezeichnet von dem Künstler mandelbrot, von dem auch das Coverbild stammt. Außerdem schön ist das Personenverzeichnis am Buchanfang, auch wenn dieses recht unvollständig ist.

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: