Willkommen im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages
Fragen zu Ihrer Bestellung?
Büro 05023 886 31 56

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Schneefeuerball

4.85 out of 5 based on 13 customer ratings
13 Review(s)

16,99 23,90 

Product Highlights

  • Hardcover : 436 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: Reinhard Schultze
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 15.02.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-669-3
  • ISBN-13: 978-3-86361-669-4
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 21,6 cm

Beschreibung

Als Leon, ein Münchner Single in den besten Jahren, bei einem Schneesturm in den Salzburger Alpen unerwartet auf Lukas trifft, müssen die Götter wohl ihre Hände im Spiel gehabt haben. Denn der Schneeball, der nun ins Rollen kommt, zeigt rasch, dass sein unschuldiges Weiß nur aus einer dünnen Schicht Pulverschnees besteht. Hat Lukas, dieser attraktive Mittzwanziger, etwa gelogen, als er angibt, auch Single zu sein? Ihre Bekanntschaft führt beide bald zu dem feurigen Kern ihrer Geschichte, dorthin wo wilde Elemente ihre ursprünglichen Farben zeigen.

Lukas ist Kaminbauer von Beruf – wenn es jemanden gibt, der etwas von Feuer versteht, dann er! Aber auch Leon versteht sein Handwerk: Er, der um zwanzig Jahre Ältere, beginnt alle Register zu ziehen, als er seine Gefühle für den schönen jungen Mann aus den Bergen nicht länger bezwingen kann. Dank diesem Verführer, einem Geschichtenerzähler par excellence, scheinen Lukas plötzlich Flügel zu wachsen …

Währenddessen kümmert sich Brian, ein kanadischer Choreograph, in München um die Proben zu seinem Ballett – es handelt von niemand anderem als Prometheus, jenem griechischen Gott, der den Menschen das Feuer gebracht und ihnen damit ein verhängnisvolles Geschenk gemacht hat.

Und schließlich ist da noch Ingrid: Eine lebhafte Schauspielerin, die mit aller Kraft ihre Liebe zu dem Maler Anselm zu bewahren sucht. Am Ende scheint der Ball, der unsere Protagonisten zusammenführt, aber seine ganz eigene Vorstellung davon zu haben, wohin die Reise geht.

Ein universaler Roman, dessen leidenschaftlich kämpfende Figuren uns bald nicht mehr loslassen, da sie uns zu den ewig gültigen Fragen führen. Da ist der Wunsch, sich selbst zu finden und treu zu bleiben – und dabei am liebsten für immer jung zu sein. Und natürlich ist es ein Roman über die Liebe.

 

Wo gibt es “Schneefeuerball” außerdem?

Der schwule Roman “Schneefeuerball” von Reinhard Schultze erschien am 13.11.2017 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 750 g
Größe 15,6 × 3 × 21,6 cm
Buchformat

, , ,

13 Bewertungen für Schneefeuerball

4,9
Basierend auf 13 Bewertungen
5 Sterne
84
84%
4 Sterne
15
15%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. AC

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich hab den Roman geradezu verschlungen, musste ihn aber immer wieder weglegen, da er mich emotional berührt hat und ich über das Gelesene nachdenken musste. Es ist ein intellektuelles Meisterwerk und ich maße es mir selbst nicht an, alles begriffen zu haben, doch was ich begriffen habe, hat mich bewegt und mich auf eine wundervolle Reise geschickt, die mit der letzten Seite noch lange nicht beendet war. Ich hoffe Herr Schultze schreibt weiter. Wirklich sehr zu empfehlen – ein wunderschöner Roman.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. 2222

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Bin gerade fertig geworden mit lesen ?? und sage Danke für das gelungene Werk. Das Cover ist so kunstvoll, dass ich es mir aufhängen würde und passt perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil ist anspruchsvoll und dennoch angenehm zu lesen. Die Story selbst gefühlvoll, mitreißend, spannend. Eine Geschichte die einen mal schmunzeln lässt und im anderen Moment nachdenken lässt. Könnte mir dazu eine Verfilmung sehr gut vorstellen, wie auch immer: Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Bettina

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Dieses Buch hat mich von Anfang an begeistert und ich konnte es gar nicht mehr weglegen. Die Figuren sind so aus dem Leben gegriffen und ich habe mich tatsächlich in einigen von ihnen wiedererkannt. Besonders gefiel mir der Bogen, der vom Anfang zum Ende gespannt wurde und alle Geschichten miteinander verband. Auch nachdem ich es längst zu Ende gelesen hatte musste ich noch darüber nachdenken.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Tom Berger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ein Debütroman mit Ambition und Anspruch. Liest sich heutig und modern, streift dabei ebenso historische Momente. Mit schillernden Figuren, episodenhaft erzählt und verquickt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. Nicolas Jourdan

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ein sehr schöner und unterhaltsamer Roman im heute und hier, der wunderbar autentisch und ohne Klischees die Liebesgeschichte zweier Männer erzählt. Besonders reizvoll beim Lesen fand ich das Mitreisen an die verschiedenen Handlungsorte, in die ich, Dank des Schreibstils des Autors, sehr schnell eintauchen konnte.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Elsa Jody

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Der Roman spiegelt das heutige Leben, die Suche nach dem Liebesglück. Man erkennt sich in den Protagonisten, in der Vielfalt Ihres tuns und denken, sehr empfehlenswert und bewegend. Bravo!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Rüdiger Radscheck

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ein sehr gelungener Roman. Die Figuren sind faszinierend und bewegend zugleich. Anspruchsvoll und unterhaltsam. Die Geschichte regt zum Nachdenken an.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Gidy

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Schönes Buch, habe es gerne gelesen und kann es nur weiter empfehlen. Vor allem der Bezug/Referenzen zu Künstlern/Orten haben mir sehr gefallen und ich bin auf so den ein oder anderen Künstler gestoßen den ich bisher nicht kannte.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. Amelie SR

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Der intellektuelle Leon verliebt sich in einen 20 Jahre jüngeren Kaminbauer. Leon führt Lukas in die Kunst ein und stärkt dessen Selbstbewusstsein. Der Autor lässt uns gekonnt die Entwicklung dieser Liebe aus der Sicht der verschiedenen Beteiligten verfolgen, wobei sich Schultze einer flüssigen und metaphernreichen Sprache bedient. Die Selbstverständlichkeit, mit der Schultze das schwule Liebesleben beschreibt (ohne traditionelle schwule Themen wie das Outing zum Thema zu machen) zeigt, dass die Homosexuellen nicht nur legal mit der Ehe für alle, sondern auch literarisch in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Die wahre Gefahr für Beziehungen sind im Internetzeitalter laut Schultze die Datingportale, die suggerieren, dass man mit dem nächsten Wischen einen noch attraktiveren Partner finden könne. Und dies betrifft alle, unabhängig von der jeweiligen sexuellen Orientierung. 1* Abzug wegen einiger Längen, aber das Durchhalten lohnt sich: Die eindrücklichsten Szenen kommen am Ende des Buches. Alles in allem ein gelungener Debutroman.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. A. C.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe das Buch verschlungen! Viele Ideen und Handlungsstränge werden zu einem eindrucksvollen Gesamtgemälde zusammengeführt. Ich empfehle es gerne weiter!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Dominik Wieczorek

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Was mir an diesem Werk gefällt ist die detaillierte Beschreibung, der Autor lädt in eine Welt ein, voller Emotionen, Leidenschaft und den Gedanken der Charakter, sodass deren Verhalten nachvollziehbar ist. Ich würde dieses Buch Menschen empfehlen die Lust haben eine andere Welt zu betreten ohne in ein Fantasy Universum zu reisen, habt Spaß dabei, erlebt es, seid aber vorsichtig, denn wenn ihr es in der Bahn lest könntet ihr eure Haltestelle verpassen. (Ist mir wirklich passiert!) Was das Cover angeht bin ich selbst als kritischer Mode Designer eine wenig anderer Meinung, das Kostüm hätte man anders wählen müssen ABER ich lebe nach dem Motto „never judge the book just by its cover…“ daher die 5 Sterne, dazu ist es sein erstes Werk und man darf gespannt sein was da noch kommt…

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. Frank S.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Habe das Buch ausgelesen und es nimmt einen mit auf eine große emotionale und auch tatsächliche Reise. Der Autor verbindet sehr schön die Geschichten von Leon und Lukas mit Vergangenheit, Sehnsüchten, Kunst, Literatur und Phantasie. Ich hatte das Gefühl immer weiterlesen zu wollen, um zu wissen, wie es ausgeht, was mit den Menschen passiert. Das Buch läßt einen auch nachdenklich zurück, denn es zeigt die komplizierten Begegnungen zwischen zwei Menschen in der digitalen Welt. Dabei kommt es halt doch mehr auf Oberflächlichkeiten und Events an, als auf die Gefühle und das Zulassen von Nähe. Leider ist das wohl so. Und trotzdem fühlt man die Sehnsucht nach Geborgenheit und ja, auch Liebe. Es lohnt sich.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  13. Barbara

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wow! Ich habe das Buch verschlungen! War zufällig Gast bei der Lesung in München, bei der Vladimir Korneev untermalend seine neuesten deutschen Chansons über die Liebe sang. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion wurde über die Zukunft des Buches als multimediales Produkt diskutiert, bzw. wie man beim Schreiben von Vornherein Thema , Figuren, Aufbau und Strukturierung, Dialoge etc. so formt und darstellt, dss es sofort für eine Verfilmung und weiter futuristisch gedacht parallel dazu für eine VR-Produktion (virtuelle Realität) prädestiniert ist und dazu natürlich die maßgeschneiderte Musik, um ein größeres Publikum anzusprechen. Das fand ich höchst interessant. Ich musste das Buch unbedingt sofort ein zweites Mal lesen, da so viele Bilder und kleine Einzelheiten drinstecken, die man beim ersten Mal Lesen gar nicht rafft. Dinge, die sich durch den ganzen Roman ziehen und so nicht nur einen, sondern gleich mehrere Bögen bilden, wie natürlich die Schneekristalle, die zum Schneeball und zur Lawine werden und wie die äußeren und inneren Puppen, die Einhörner, die vier Elemente, die Farben und das Möbiusband. Der Schreibstil gefiel mir auf Anhieb. Locker, flockig, modern und dabei tiefsinnig, poetisch, philosophisch mit vielen tollen Metaphern gespickt. Als begeisterte Skifahrerin war ich sofort in meinem Element. Die Charaktere, die Beziehungen der Figuren untereinander und deren Gefühle sind überaus lebendig dargestellt. Die Beschreibungen des Balletts sowohl im Kap.II (die Entstehung) als auch im Kapitel XVI. (die Aufführung) sind so genial, dass ich es schon vor meinem inneren Auge sehen kann. Ja, der Fortschritt ist Segen und Fluch zugleich, meines Erachtens mehr Fluch, da ich glaube, dass die Menschheit mit ihrer Technik bald untergehen wird, (Büchse der Pandora) aber sie nimmt sich sowieso viel zu wichtig. Die Natur ist stark und setzt sich in anderer Form wieder durch: andere Lebewesen, andere Welten, andere Universen… Dieses laute Leben mit Motoren, Strahlungen, Netzen, zu vielen hektischen egozentrischen Menschen tut auch mir nicht gut. Trotzdem habe ich ein Handy, einen Fernseher, einen Computer, weil diese Dinge nunmal auch ihre guten Seiten haben. (Im Moment noch). Auch wenn ich persönlich das Original bevorzuge (einsame Blockhütte, echtes Lagerfeuer…), so bin ich natürlich trotzdem total gespannt darauf, den Film und das Ballett über die VR-Brille zu sehen. Ich habe fast alle Autoren und deren Bücher/Filme, die hier in diesem Roman vorkommen, gelesen bzw. gesehen und fühle mich schon deswegen darin wie zuhause. Auch die Bilder von M.C. Escher und der Blaue Reiter (Marc, Kandinsky, Münter, Max Ernst…) begleiten mich zeitlebens. Also Fazit: Der Roman ist von vorne bis hinten meine Welt. Ich sehe mich und meine Leben in all den Figuren und den einzelnen Geschichten. Wunderbar! Jeder Augenblick ist Glück, wenn man nur die eigenen Augen für die momentanen kleinen Dinge offenhält, (wie für die Schneeflocke auf Lukas Nase). Auch dieses Buch ist so etwas wie ein Sternenritt. Vielen Dank. Ein kleiner Kritikpunkt: Ich bin über etliche Schreib-/Druckfehler gestolpert, was mich persönlich beim Lesen etwas stört. Vielleicht nur mein Problem.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x
Unabhängig geprüft
45 Rezensionen