Willkommen im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages
Fragen zu Ihrer Bestellung?
Büro 05023 886 31 56

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Sommermond

4.71 out of 5 based on 24 customer ratings
24 Review(s)

16,99 19,90 

Product Highlights

  • Softcover : 560 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: M. Hart
  • Fotograf/Illustrator:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 12.08.2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-057-1
  • ISBN-13: 978-3-86361-057-9
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 21 cm

Beschreibung

Nachdem Ben während der Geldübergabe von einem Schuss getroffen wurde, befindet er sich im Krankenhaus. Er hat überlebt. Seine Eltern, Exfreund Nick und Alex stehen ihm in der schwierigen Situation nach dem traumatischen Erlebnis bei.

Doch viel Zeit bleibt Ben nicht, sich von dem Schock zu erholen. Schon bald gibt es neue Drohungen und die Lage verschärft sich. Als Ben deshalb die Polizei in die neuen Umstände einweiht, empfindet Alex sein Verhalten als Vertrauensbruch. Zwischen den beiden entfacht ein heftiger Streit, und als Ben zurück nach Flensburg muss, verabschiedet Alex sich nicht einmal von ihm.

Alle Versuche Bens, Alex nach ihrem Streit zu erreichen, scheitern. Ihre Beziehung scheint vorbei, und Ben beginnt an seinen Gefühlen und denen des Blonden zu zweifeln. Er glaubt, dass Alex ihn nie wirklich geliebt hat.

Doch die Wahrheit sieht anders aus. Während Ben allmählich zurück in den Alltag findet, wird Alex entführt, misshandelt und unter Druck gesetzt. So lange, bis er sich auf die gefährlichen Machenschaften des Spaniers einlässt. Um Bens Leben zu schützen, schleust er sich in eine mit dem Spanier verfeindete Drogenbande, um ihren Hintermann ausfindig zu machen. Jeglicher Kontakt zu Ben wird ihm verboten.

Zwischen Angst und Verzweiflung beginnt Alex€˜ Kampf um sein und Bens Überleben. Die Fortsetzung von “Wintermond” – noch dramatischer, noch fühlbarer, noch spannender.

 

Wo gibt es “Sommermond” außerdem?

Der schwule Roman “Sommermond” von Marisa Hart erschien am 24.05.2011 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 800 g
Größe 15,1 × 3,4 × 21 cm
Buchformat

, , ,

24 Bewertungen für Sommermond

4,7
Basierend auf 24 Bewertungen
  1. Anni

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Nachdem ich vor einigen Monaten schon Wintermond verschlungen habe, bestellte ich mir natürlich auch die Fortsetzung. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht … Und naja, was soll ich sagen? Ich habe auch dieses Buch verschlungen, brauchte aber um einiges länger. Die Schrift ist viel kleiner und dadurch hat das Buch trotz der ähnlichen Seitenzahl wie Wintermond wesentlich mehr Inhalt. Das hat mir aber gefallen! Sommermond ist noch spannender als der erste Teil. Ich habe verdammt doll mit Alex und Ben mitgebfiebert. Vor allem aber mit Alex … dem armen Kerl. Ich war wirklich überrascht, wie gut das Buch ist, denn Fortsetzungen haben mich so manches Mal schon richtig enttäuscht. Das war hier aber nicht der Fall! Die Perspektive wechselt sich immer noch zwischen Ben und Alex ab. Ich persönlich mag diese Sichtwechsel, denn neben Abwechslung bringen sie vor allem noch mehr Leben und Spannung in die Story. In Sommermond geht es immer noch um die berüchtigte Drogenmafia und vor allem um die Folgen all dessen, was in Wintermond passiert ist. Doch nicht nur das. Es gibt viele weitere Probleme, die es Alex und Ben nicht leicht machen, u.a. muss Ben zurück nach Flensburg, weil sein Studium weitergeht. Ich könnte noch viel mehr verraten, möchte den anderen Lesern aber nicht den Spaß an der Sache nehmen. Besonders gefreut habe ich mich, dass es dieses Mal ein richtiges Ende gibt. Das war Balsam für meine Seele nach der langen Warterei auf die Fortsetzung. Alles in allem: Ich bin begeistert und werde beide Romane sicher noch einmal lesen!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Tim

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe lange auf das Buch gewartet und muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Ich habe das Buch in einer knappen Woche verschlungen, so spannend war es. Es wird dramatischer und spannender und die Drogenmafia übt immer mehr Druck auf Alex aus … mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten… Der Charakterwechsel ist wieder sehr angenehm. Man lernt die Charaktere noch besser kennen und kann ihre Entwicklung richtig nachvollziehen. Und das Ende bringt mich jetzt noch zum Schmunzeln. Es ist ein tolles Ende und ich habe richtig aufgeatmet 🙂 Im Großen und Ganzen eine gelungene tolle Fortsetzung. Eines der tollsten Bücher, die ich je gelesen habe. Da stören mich auch die vielen Seiten nicht 🙂

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Nicki

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    So, nun bin ich endlich dazu gekommen, den zweiten Band zu lesen. Und ich muss sagen: Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Story knüpft nahtlos an das Ende vom ersten Teil an und damit wird es auch direkt wieder spannend. Ich finde Sommermond noch besser als Wintermond. Die Geschichte ist gemein verstrickt, aber genau das animiert mich die ganze Zeit zum Weiterlesen. Ein großes Lob an den Autor. Ich hoffe, es wird bald etwas Neues von ihm zu lesen geben!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Thomas

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Nachdem ich Wintermond einer Nacht vom Samstag auf Sonntag durchgelesen hatte, wusste ich, dass der darauffolgende Sonntag sich Sommermond widmen muss. Auch dieses Buch habe ich an einem Stück durchgelesen und ich muss zugeben, dass eher noch besser ist als der erste Teil. Der Autor schließt nahtlos an Wintermond an, leider auch was seinen Schreibstil angeht. Das Buch ist in der gleichen holprigen, unnatürlichen und krampfhaft korrekten Sprache gehalten wie der erste Teil. Wieder kommt es zu seitenlangen Beschreibungen, plumper Sprache (die Bezeichnungen “der Blonde” und “der Dunkelhaarige” kann man nach dem hundertsten Mal nicht mehr hören) und Handlungsschritte, die teilweise doppelt durchlebt werden (die Läuterung des Vaters und die Beziehung zu seinem Sohn scheint immer wieder Etappen zu durchlaufen die man bereits 100 Seiten zuvor durchlebt hatte). Diese unglückliche Sprache steht jedoch im Krassen Kontrast zur unglaublich spannenden Geschichte. In der Tat schafft es der Autor die Spannung über 500 Seiten aufrecht zu erhalte oder sie gar noch zu erhöhen. Die Geschichte und die Figuren wirken nie vorhersehbar und sind komplex und authentisch erdacht. So ist es auch gerade diese sehr gelungene Handlung, die einem schnell die nervige Erzählsprache vergessen lässt. Eigentlich muss man Wintermond und Sommermond als ein Buch bezeichnen – das Eine kann fast nicht ohne das Andere stehen. Hat man sich durch die 1000+ Seiten gekämpft und mit den Hauptfiguren gelitten und geschwitzt verbleibt eine grandiose Geschichte, auch wenn unschön und amateurhaft präsentiert.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. clark_GS

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Habe voller Ungeduld auf diese Fortsetzung gewartet und bin total begeistert. Habe dies in meinem Urlaub in Dänemark verschlungen. Mein leidet, freut und erlebt mit den Charakteren. Finde es noch besser als das 1. Buch. Die Handlung war noch besser. Die Geschichte hat mich total gepackt und mitgerissen. Teileweise war man richtig aufgeregt und wütend. So will man ein Buch erleben – dabei sein. Habe den Kauf absolut nicht bereut. Beide Teile sind meine Bücher des Jahres.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Marcymarc

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Zunächst erstmal wichtig für potentielle Käufer: Wintermond ist Teil eins und Pflicht… Wer das Ende von Teil 1 erreicht hat, wird koste es, was es wolle… freiwillig den Preis nochmal zahlen wollen, um Sommermond zu erwerben, und was soll ich sagen es lohnt sich. Spannungsbögen noch und nöcher…konnte nicht aufhören zu lesen, bzw. mit dabei zu sein… auch der 2. Teil zieht einen in seinen Bann. Wer den ersten Teil mochte wird den Pflichtteil lieben……ich wünschte es gebe noch einen weiteren… Tja da ich nichts verraten will, kann ich nur sagen, das ich vor 5 min fertig wurde mit dem Buch, und gerade noch die letzten Tränen von den Augen wische, und soviel sei dann doch verraten: es waren nicht Tränen der Trauer…. Also kaufen, ihr macht nichts verkehrt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. MiroMA

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Selten war ein zweites Buch oder ein zweiter Teil so sagenhaft gut, dass es den ersten sogar noch schlägt. Aber hier wurde es geschafft. Spannung pur Seite für Seite, eine gute Story und ein absolutes Gefühlschaos was jeden der dieses Buch liest, einfach mitreißen muss. Man weiß eigentlich nie auf welche Seite man sich schlagen soll und es ist daher umso spannender, wer aus dem Schachspiel rausfliegt … und das macht es so “nicht-weglegbar” während des Lesens. Man ist völlig angespannt bis zur letzten Seite und will einfach nur wissen … wo ist hier noch ein Ausweg? Eine gefährliche Literatur für alle die etwas näher ans Wasser gebaut sind … Leute .. der Taschentuch-Verbrauch steigt die nächsten Tage das kann ich Euch versprechen! Aber Hallo… Eine absolute Empfehlung …ich hatte schon Panik das wird nichts mit dem zweiten Teil und der weiterführenden Geschichte mit Ben und Alex. Ich war mehr als begeistert und habe jetzt echt Schwierigkeiten wieder etwas zu finden was an diese Qualität anknüpft in dem Metier! KAUFEN unbedingt KAUFEN !!!!! WOW 😉

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Pat Zürich

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Seit Brokeback Mountain hat mich keine Geschichte mehr derart in Bann gezogen. Alex und Ben erwachen zu Leben und lassen nicht mehr los – geht voll unter die Haut und verfolgt bis in die Träume! Der Schreibstil ist ab und zu etwas einfach geraten (immer wieder “der Blonde” und “der Dunkelhaarige”, mit der Zeit nervts etwas…) – die Story jedoch überwiegt diesen Mangel bei Weitem. Schade nur, dass die Geschichte keine Fortsetzung hat, oder doch?!?

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. Pseudo111

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe gerade die Fortsetzung Sommermond gelesen und bin immer noch total hin und weg. Das Buch ist so emotional. Immer wenn ich zwischendurch eine Pause eingelegt hatte, musste ich an das Buch denken. Auch die Musikstücke, die in diesem Buch vorkommen, passten super dazu. Ich habe sie mir runtergeladen und jedes Mal, wenn ich sie hörte, musste ich an Ben und Alex denken. Ich habe schon mehrere Bücher über Schwule gelesen, aber irgendwie wirkte diese immer … unrealistisch. Ich weiß es ist auch nicht normal, was Alex durch macht, aber sonst spielte alles im “normalen” Leben ab. Und es geht nicht nur um das Schwulsein wie in vielen anderen Bücher wie jm. herausfindet das er schwul ist. Das einzige, was ich etwas bemängele ist wie schon bereits hier erwähnt, dass es öfter zu Wiederholungen kommt auch in den Gefühlsbeschreibungen, aber das konnte der Geschichte nicht wirklich einen Abbruch tun. Ich hoffe das dieses Buch eines Tages mal verfilmt wird. Ich glaube das würde ein verdammt spannender und romantischer 🙂 Film werden.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. PS

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Das Buch ist die perfekte Fortsetzung zu dem Vorgänger Wintermond. Die Handlung baut weiter aufeinander auf und ist kreativ dargestellt. Der Leser kann direkt in das Geschehen eintauchen. Eine weitere Fortsetzung wäre wünschenswert.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Sascha Gesser

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    man fiebert sehr stark mit den Protagonisten mit und ist sehr gefesselt von der spannenden Gesichte, für Leseratten sicher ein gutes Buch

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. AK

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Genauso gefesselt wie vom ersten Teil “Wintermond”, war ich auch von diesem hier. Ben und Alex sind mir beide so dermaßen ans Herz gewachsen, dass ich echt traurig war, dass die Geschichte zu Ende ging. Über eine Fortsetzung würde ich mich riesig freuen, da es da durchaus noch weitergehen könnte. Ich hoffe, wir werden überrascht und bekommen irgendwann nochmal was von den beiden zu lesen !!!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  13. simon.chriss

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    dieses buch ist die fortsetzung vom buch “wintermond” und ist genauso spannend wie das erste. kann ich nur empfehlen, einen stern ziehe ich aber ab da es im buch viele überflüssige stellen die gibt wo alle details in der umgebung und alle geschehnisse die man schon kennt immer und immer wieder aufs neue wiederholt werden aber die kann man ja schnell überfliegen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  14. F. Müller

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    An Sommermond konnte ich mich beim zweiten Lesen noch viel detaillierter erinnern als an Wintermond. Das liegt mit Sicherheit daran, dass Sommermond so richtig fesselnd ist. Bis zur letzten Seite leidet man mit Alex, fiebert mit ihm mit und hofft so sehr auf ein Happy End. Der Leser lernt Alex noch viel intensiver kennen als in Wintermond. Der Thriller, um den die Liebesgeschichte gestrickt wurde, ist ausgezeichnet und könnte auch ohne Liebesgeschichte ganz wunderbar existieren. Wenn man dieses Buch zu lesen beginnt, will man es nicht mehr weglegen. So ging es mir damals wie heute. Daher: Ganz starke Kauf- bzw. Leseempfehlung!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  15. Lesetiger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Bei „Sommermond“ handelt es sich um die Fortsetzung des Romans „Wintermond“. Zum besseren Verständnis empfehle ich unbedingt, den ersten Teil vorher zu lesen. Ben wurde bei der Geldübergabe angeschossen – er hat den Schuss überlebt. Noch im Krankenhaus wird er erneut bedroht. Für Alex hingegen ist die Sache noch nicht ausgestanden und er gerät tiefer in die kriminellen Machenschaften der Bande, der er Geld schuldet. Als sich die Lage verschärft und Ben hinter Alex‘ Rücken die Polizei einschaltet, empfindet Alex das als einen Vertrauensbruch, der die noch junge Beziehung auf eine harte Bewährungsprobe stellt. Alex tut alles, um Bens Leben zu schützen, aber reicht das für eine funktionierende Beziehung? Marisa Harts Schreibstil ist flüssig, locker-leicht mit etwas ausufernden Beschreibungen. Gerade im Mittelteil war mir das manchmal fast etwas zu viel, hier wären ein paar weniger Seiten mehr gewesen. Die Story selber hat mich absolut gefesselt und von der ersten Seite weg in den Bann gezogen. Sie ist emotional, geht in die Tiefe und überzeugt mit Leidenschaft, Spannung und einer Bandbreite an Emotionen. Die Kapitel sind abwechselnd aus Bens und Alex‘ Sicht geschrieben – dadurch kann man sich in beide Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Das Verhalten und die Beweggründe der Protagonisten waren nicht immer einfach zu verstehen, aber trotzdem anhand ihres Charakters gut nachvollziehbar. Ich habe Ben und Alex definitiv ins Herz geschlossen. Das Auf und Ab war nervenaufreibend und habe mit den beiden mitgelitten und mitgefiebert. Am liebsten hätte ich sie das ein oder andere Mal durchgeschüttelt, um sie zur Vernunft zu bringen. Die Autorin hat Ben und Alex vielschichtig und tiefgründig charakterisiert. Mir hat der erste Teil bereits gut gefallen, den zweiten Band fand ich fast noch besser. Der Mix aus Thriller und Liebegeschichte ist super spannend und interessant. Es macht richtig Spaß, in die Geschichte von Ben und Alex einzutauchen und die Welt um sich zu vergessen. Ich freue mich auf Band drei „Herbstmond“ und auf ein Wiedersehen mit den beiden. Fazit: Eine emotionale und spannende Geschichte mit Tiefgang. Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung für Ben und Alex!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  16. Odena

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Die Geschichte von Ben und Alex geht weiter und leider wird es erst mal viel schlimmer bevor es etwas besser wird. So froh die Leser auch waren das Ben überlebt hat, nun steckt Alex in Schwierigkeiten und zwar ganz tief drin. Die erste Hälfte der Geschichte ist wieder etwas ausführlich gehalten aber nach meinem Empfinden wird es in der zweiten Hälfte besser, die Verbindung zwischen Krimi und einer Liebesgeschichte spricht einen an. Die beiden haben immer noch mit massiven Probleme in ihrer Beziehung, sie kämpfen, haben Missverständnissen und leiden unter der Unfähigkeit von Alex mit seinen Gefühlen umzugehen. Es ist so als könnten die beiden nicht miteinander aber auch nicht ohne einander und die Liebe verletzt beide, nicht nur emotional sondern auch körperlich. Der Leser liest wechselseitig wie es Ben und Alex ergeht, die Gefühle, die Ängste und die Kämpfe, die sie zu bestehen haben. Mann fiebert mit Ihnen wenn sie sich im Laufe des Buches weit voneinander entfernen und dich doch am Ende wiederfinde.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  17. Silvia S.

    Herbstmond ist bereits der dritte Band der Trilogie. Ich denke, man könnte Herbstmond ohne Vorkenntnisse lesen, da wichtig Dinge im Buch kurz zusammengefasst werden. Tatsächlich würde ich aber doch empfehlen, die beiden Vorgängerbände vorher zu lesen, da man dann einfach einen besseren Einblick in die Charaktere und deren Handlungsweisen hat und viele Sachen besser versteht. Wer Wintermond und Sommermond bereits kennt, für den ist Herbstmond ein absolutes Muss Ben hat ein Stipendium in New York erhalten und Alex begleitet ihn für ein Praktikum, welches er schnell hinwirft. Ben dagegen investiert viel Zeit in sein Studium. Dabei bleibt die Beziehung der beiden auf der Strecke. Alex fühlt sich zurückgesetzt, Ben fühlt sich unverstanden. Es kommt zum Streit. Und als ob das noch nicht genug wäre, ist Alex plötzlich in kriminelle Machenschaften verwickelt. Er verlässt New York, nur um in Hamburg festzustellen, dass er die Probleme mitgenommen hat. Und die sind nicht ohne. Trotz der Trennung kommt Ben nach Hamburg und schon stecken beide wieder in massiven Schwierigkeiten. Und diesmal geht es nicht nur um Geld. Wer das skrupellose Spiel um Macht und kriminelle Machenschaften nicht mitspielt, der spielt mit seinem Leben. Nicht mitspielen ist das Todesurteil und der Gegner ist nicht zimperlich. Aber haben die beiden überhaupt eine Chance? Marisa Harts Schreibstil ist flüssig und locker-leicht. Was mich sehr gefreut hat, ist der straffere Schreibstil im Vergleich zu den Vorgängerbänden. Ebenso werden die Bezeichnungen der Blonde und der Dunkelhaarige in einem absolut verträglichen Maß benutzt das war bei Wintermond und Sommermond noch nicht der Fall. Die Story hat mich total gefesselt und das von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin in das Buch eingetaucht und nach zwei Tagen wird aufgetaucht sprich ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Und ich habe Ben und Alex in mein Herz geschlossen. Die Kapitel sind abwechselnd aus Alex und Bens Sicht geschrieben – dadurch kann man sich in beide Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Alex hat sein Verhalten nicht wesentlich geändert, was gut passt, denn eine plötzliche Änderung hätte ich ihm auch nicht abgenommen. Dafür ist einfach zu viel passiert. Was aber nicht heißt, dass ich sein Verhalten immer gut geheißen habe. Ich hätte ihn an der ein oder anderen Stelle gerne mal die Meinung gesagt. Das Verhältnis von Ben und Alex zueinander und ihr Verhalten ist tiefgründig dargestellt, ebenso wie die Protagonisten selbst. Das hatte mich bereits bei den Vorgängerbänden überzeugt. Beim Lesen habe ich eine ganze Bandbreite an Emotionen durchlaufen die Story ist Nervenkitzel und Spannung pur. Der Spannungsbogen ist konstant hoch, am Ende wird es dann noch einmal ziemlich heftig. Ich hatte tolle Lesestunden mit Ben und Alex. Für mich der beste Teil der Trilogie. Fazit: Emotional, spannend und fesselnd. Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung für Ben und Alex

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  18. Berit Friedrich

    Das Finale Ende der Trilogie, noch gefährlicher und lebensbedrohlicher. Nach dem vorherigen Band hatte ich lange überlegt ob ich weiter lese oder nicht, aber im der letzte Band waren es gottseidank keine überflüssigen Seiten sondern nur Abschnitte, es ging bedeutend zügiger voran und das hat der Geschichte gut getan. Leider war es fast wieder dieselbe Geschichte mit Abwandlungen wie in den Vorgänger Bänden, Alex flüchtet wie gewohnt vor seinem Leben in Alkohol, neu Koks und darin den Menschen die ihn lieben und sich um ihn Sorgen, mit Worten und Taten zu verletzten. Ben wie immer verständnisvoll und verzeihend, nur diesmal mit mehr Charakter und er lässt sich dann doch nicht mehr alles von Alex gefallen. Es ist schön die Geschichte von beiden Perspektiven zu lesen, abwechselnd Ben und Alex. Diesmal ist Alexs Vater tief in Mafia ähnliche Machenschaften verstickt. Die Gegner sind zu allem bereit und schrecken auch nicht vor Gewalt, Erpressung und Mord zurück. Sie sorgen dafür dass Bens und Alex sich trennen, ermorden Jon und setzten beide massiv unter Druck. Es wird sehr viel Gewalt auf beide ausgeübt und es ist ein langer und gefährlicher Weg aber sie wachsen daran und ihr Liebe wird tiefer. Am Ende gipfelt es in einen Show Down auf Leben und Tod. Der Epilog war sehr gut, nach den vielen Mühen und Anstrengungen von Ben, scheint Alex endlich dazu gelernt zu haben und zu seinen Gefühlen zu stehen. Nach meiner Meinung ist Band 3 der beste der Bände.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  19. Heidi L.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Habe mich schon auf die Fortsetzung von Wintermond gefreut und wurde wahrlich nicht enttäuscht. Der zweite Teil ist noch fühlbarer und dramatischer als der Erste. Man kann sich gut in die Situationen und in die Protagonisten hineinversetzen. Das Gefühlschaos ist vorprogrammiert und ich bin gespannt, wie sich Herbstmond schlägt. Die beiden vorherigen Bücher sind kaum zu toppen!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  20. sunshine-500

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Das Cover hat Wiedererkennungswert man sieht die gleichen Männer wie bei Band 1 „Wintermond“ sie haben lediglich eine andere Position eingenommen. Ben wacht im Krankenhaus auf, in das er schwer verletzt eingeliefert wurde. Seine Eltern und sein Ex – Freund sind an sein Krankenbett geeilt, auch Alex steht ihm zur Seite. Doch die Lage hat sich nicht entspannt, die Kriminellen sind noch hinter Alex her. Ben schaltet deshalb, ohne Alex Wissen, die Polizei ein. Ein darauffolgender Streit entzweit die Beiden, denn Alex empfindet das Vorgehen, als Vertrauensbruch. Alex lässt Ben zurück nach Flensburg ziehen, das Ende der Beziehung steht an. Doch Alex hat einen Grund, warum er Ben einfach so gehen lässt. Ben nimmt einen Studienplatz in den USA an, doch bevor er geht, möchte er noch ein abschließendes Gespräch führen. Ist Alex bereit dazu? Die Fortsetzung von „Wintermond“ ist vom Plot genauso spannend aufgebaut und sehr fesselnd. Die Beweggründe der Protagonisten waren für mich nicht immer nachvollziehbar, denn miteinander reden hätte einiges an Leiden und Missverständnissen verhindern können. Besonders gut und ergreifend waren die Gefühle der Hauptprotagonisten beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist sehr detailliert und bisweilen ausufernd, durch die wechselnden Erzählperspektiven, von Alex und Ben, ergeben sich Wiederholungen und zu ausführliche Beschreibungen ihrer Gedanken und Gefühle. Fazit: Die Geschichte ist spannend und hat einen gewissen Anteil Krimi, der fesselt. Sie geht in die Tiefe, mit der gesamten Bandbreite an Gefühlen, manchmal etwas zu ausführlich. Alles in allem wurde ich gut unterhalten und gebe meine Leseempfehlung.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  21. Heidi N.

    Ben befindet sich im Krankenhaus, da er bei der Geldübergabe von einem Schuss getroffen wurde. Nach dem traumatischen Ereignis stehen Ihm seine Eltern, sein Exfreund Nick und Alex bei, damit er sich von dem Schock erholen kann. Jedoch bleibt Ihm nicht viel Zeit, da es bald neue Drohungen gibt. Ben in seiner Not weiht aus diesem Grunde die Polizei ein, was Alex gar nicht verstehen kann. Er fühlt sich von Ben verraten und es kommt zu einem heftigen Streit Als Ben zurück nach Flensburg geht, verabschiedet sich Alex nicht einmal von Ihm. Auch jegliche weiteren Versuche von Ben, Alex zu erreichen, schlagen fehl. Ben kommen Zweifel, ob seine Gefühle für Alex auf Gegenseitigkeit beruhen und ob diese Beziehung überhaupt eine Zukunft hat. Was Ben nicht weiß, ist, dass Alex zwischenzeitlich entführt wurde und von dem Spanier in dunkle Machenschaften hineingezogen wird. Um Ben zu schützen, hat er keinen Kontakt zu Ihm. Zwischen Angst und Verzweiflung beginnt Alex um sein Leben und das von Ben zu kämpfen. Meine Meinung: Habe mich schon auf die Fortsetzung von Wintermond gefreut und wurde wahrlich nicht enttäuscht. Der zweite Teil ist noch fühlbarer und dramatischer als der Erste. Man kann sich gut in die Situationen und in die Protagonisten hineinversetzen. Das Gefühlschaos ist vorprogrammiert und ich bin gespannt, wie sich Herbstmond schlägt. Die beiden vorherigen Bücher sind kaum zu toppen

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  22. LukeDaSilva

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Selten hat mich ein Buch so zwiegespalten zurückgelassen wie dieser zweite Teil. Die Geschichte gefällt mir wirklich gut, sie ist spannend und gut durchdacht. Die “Beziehung” zwischen Ben und Alex ist mehr so eine Hass-Liebe mit viel auf und ab. Wenn man sowas mag, ist das Buch genau richtig für einen (ich mag das, wenn die Fetzen fliegen). Das Alex und Ben sich allerdings die meiste Zeit wie pubertäre 16-jährige verhalten, hat mir nicht so toll gefallen. Die Idee, dass Alex immer weiter in den Sumpf zwischen Spanier und Russen gezogen wird, hat mir sehr gefallen. Es war realistisch beschrieben und auch, dass Alex erst nach und nach realisiert, wie tief er eigentlich gerade drinsitzt, fand ich sehr authentisch. Diese Stellen habe ich auch in einem Rutsch durchgelesen und sie waren auch der Hauptgrund für mich zu Ende zu lesen. Mit der Umsetzung habe ich leider stellenweise so meine Probleme gehabt. Auch habe ich mich wieder dabei erwischt ganze Seiten zu überspringen oder nur quer zu lesen. Gefühlt wird der Erzählstil hier noch ausschweifender als im ersten Band. Seiten lange Gedankengänge, die nicht hätten sein müssen, ewige Beschreibungen von alltäglichen Dingen – Ich weiß jetzt sehr genau, wie Ben und Alex duschen – das hätte man an einigen Stellen kompakter schreiben können. Der erste Band hat mir wirklich besser gefallen, darum nur 3 Sterne, was immer noch eine gute Bewertung ist!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  23. Leseratte77

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    „Sommermond“ von M. Hart ist der zweite Teil aus dieser Reihe, der viele Facetten hat. Man taucht ein in die verschiedenen Welten der Protagonisten. Spannende Passagen, die in Richtung Krimi gehen und natürlich eine Liebesgeschichte zwischen Männern. Eine Geschichte, die oft etwas langwierig ist und einige Wiederholungen zum Geschehen auffrischt. Ben kehrt nach seinem Unfall zurück in die Heimat, um sein Studium der Architektur weiterzumachen. Er ist dabei sehr erfolgreich und bekommt ein Stipendium für New York. Er ist so verliebt, dass er nicht verstehen kann, warum Alex sich nicht meldet. Alex hingegen wird unter Druck gesetzt und begibt sich für Ben in große Gefahr. Er darf keinen Kontakt zu Ben haben, diese Drohung kann Leben kosten. Trotzdem können sich beide nicht vergessen und haben tiefe Gefühle füreinander. Dieser Teil des Buches war langwierig und steckte voller Wiederholungen, auch wenn die Geschichte im Ganzen ganz gut war.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  24. Markus

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Sehr gut

    (0) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x
Unabhängig geprüft
56 Rezensionen