Angebot!

Das Vermächtnis des Unbekannten

Autoren:Marc Weiherhof
geprüfte Gesamtbewertungen (20 Kundenbewertungen)

8,99 10,00 

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Ebookformate: Kindle, epub und pdf
  • Verlag: Himmelstürmer Verlag
  • Auflage: 1 (6. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863613880
  • ISBN-13: 978-3863613884
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe: 15 x 1,4 x 21 cm
  • Gewicht: 0.350 kg

Lieferzeit: sofort versandfertig, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Artikelnummer: 9783863613884 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , , , , , ,

Silvan Becker ist homosexuell, vermögend, erfolgreich und Vater von den beiden süßen Adoptivkindern Alexia und Tom. Mit viel Engagement kümmert er sich um seine Racker und um die Expansion seiner eigenen Firma. Silvans Sexleben besteht aus einer Vielzahl unbedeutender Liebschaften, aus denen sich jedoch nie eine ernsthafte Beziehung entwickelt.

Als er es am Wenigsten erwartet, macht er die Bekanntschaft eines knackigen Handwerkers, der ihm den Kopf verdreht und die Sinne vernebelt. Als seine Kinder von genau diesem Geliebten entführt werden, begibt sich Silvan auf eine riskante und abenteuerliche Reise, die ihn zu Taten treibt, die er niemals für möglich gehalten hätte. In Mexiko muss sich Silvan dem Vermächtnis des Unbekannten stellen und erfährt dabei erschütternde Details zur Vergangenheit seiner Kinder, die ihn so schnell nicht wieder loslassen.

Er riskiert sein Leben, muss unvorstellbares Leid ertragen, tötet und wächst über sich hinaus. Immer wieder muss er grausame Rückschläge verarbeiten, Gefahren trotzen und die waghalsige Fahrt auf der Gefühlsachterbahn meistern. Findet Silvan auf diesem abenteuerlichen Weg seine große Liebe und sein Happy End?

Wo gibt es “Das Vermächtnis des Unbekannten” außerdem?

Der schwule Roman “Das Vermächtnis des Unbekannten” von Marc Weiherhof erschien am 16.05.2014 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Marke

Himmelstürmer Verlag

Gewicht300 g
Größe14,5 × 1,7 × 21 cm
Buchformat

, , ,

20 Bewertungen für Das Vermächtnis des Unbekannten

4,4
Basierend auf 20 Bewertungen
  1. Ingeborg Geib

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Reicher homosexueller Mann baut sich und seinen Adoptivkindern ein Geschäftsimperium auf. Bei dem Bau seines Ladens in London lernt Silvan Becker Jan kennen ohne zu ahnen ,das der auf ihn angesetzt wurde um ihn aus zu spionieren. Silvans Kinder sind eigentlich die Kinder eines mexikanischen Drogenbosses, der sie aus Habgier wieder haben will und sie entführen lässt. Silvan, der eigentlich ein totaler Softi ist mutiert nach der Entführung seiner Kinder zum erprobten” Kampfroboter “, der als er selber von Jans Zwillingsbruder entführt wird zum eiskalten Killer wird. Die Krimigeschichte an sich finde ich recht gut von der Idee her, doch einiges an der Umsetzung ist nicht immer glaubwürdig. Kein Mensch kann innerhalb eines Fluges von Mexiko nach Europa dermaßen kampferprobt sein und gegen Mafiakiller gewinnen, auch nicht mit viel Glück. Und dann nach der eigenen Entführung und der Folter samt Vergewaltigung nach nur 3 Wochen wieder fit sein, das ist unrealistisch, solche gravierenden Ereignisse verarbeitet man nicht so schnell. Das der Krimi im Gay-Genre spielt ist sehr ersichtlich sind doch einige Stellen etwas zu ( sorry) tuntig dargestellt, die erotischen Szenen könnten etwas mehr Gefühl gebrauchen ,sie sind teilweise doch recht steril abgehandelt, was ich an und für sich recht schade fand. Auch Gay-Romane dürfen sexy Szenen haben. Ob die Dreier-Konstellation Silvan-Darius und Greiner so komplikationslos in der Realität funktionieren würde glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn wer liebt teilt normalerweise nicht gerne. Die Grundidee an sich ist gut doch bei der Umsetzung ist vieles leider nicht stimmig, deswegen gibts auch nur 3 Sterne .

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Ingeborg Geib

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Reicher homosexueller Mann baut sich und seinen Adoptivkindern ein Geschäftsimperium auf. Bei dem Bau seines Ladens in London lernt Silvan Becker Jan kennen ohne zu ahnen ,das der auf ihn angesetzt wurde um ihn aus zu spionieren. Silvans Kinder sind eigentlich die Kinder eines mexikanischen Drogenbosses, der sie aus Habgier wieder haben will und sie entführen lässt. Silvan, der eigentlich ein totaler Softi ist mutiert nach der Entführung seiner Kinder zum erprobten” Kampfroboter “, der als er selber von Jans Zwillingsbruder entführt wird zum eiskalten Killer wird. Die Krimigeschichte an sich finde ich recht gut von der Idee her, doch einiges an der Umsetzung ist nicht immer glaubwürdig. Kein Mensch kann innerhalb eines Fluges von Mexiko nach Europa dermaßen kampferprobt sein und gegen Mafiakiller gewinnen, auch nicht mit viel Glück. Und dann nach der eigenen Entführung und der Folter samt Vergewaltigung nach nur 3 Wochen wieder fit sein, das ist unrealistisch, solche gravierenden Ereignisse verarbeitet man nicht so schnell. Das der Krimi im Gay-Genre spielt ist sehr ersichtlich sind doch einige Stellen etwas zu ( sorry) tuntig dargestellt, die erotischen Szenen könnten etwas mehr Gefühl gebrauchen ,sie sind teilweise doch recht steril abgehandelt, was ich an und für sich recht schade fand. Auch Gay-Romane dürfen sexy Szenen haben. Ob die Dreier-Konstellation Silvan-Darius und Greiner so komplikationslos in der Realität funktionieren würde glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn wer liebt teilt normalerweise nicht gerne. Die Grundidee an sich ist gut doch bei der Umsetzung ist vieles leider nicht stimmig, deswegen gibts auch nur 3 Sterne .

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Thoras Bücherecke

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Silvan Becker ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er hat zwei entzückende Adoptivkinder. Eigentlich müsste er ein sehr glücklicher Mann sein. Leider fehlt ihm dazu der Mann fürs Leben. Als er bei der Renovierung eines seiner Geschäftsräumlichkeiten auf den Maler Jan trifft kommt er scheinbar seinem persönlichen Glück nahe. Leider verbirgt Jan ein düsteres Geheimnis. Wer wurde von einem Drogenkartell auf Silvan und seine Kids angesetzt. Was wird mit der Familie Becker geschehen. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Silvan und dem Drogenkartell? Das Buch ist meiner Meinung nach etwas überzogen geschrieben. Teilweise sind für mich zu krasse Sprünge und Veränderungen drinnen. Auch finde ich die romantisch-erotische Seite kommt ein wenig zu kurz, Vielleicht sind die Herren der Schöpfung auch einfach viel direkter in dieser Beziehung. Die Geschichte ist spannend und fesselnd. Leider waren die Zusammenhänge für mich etwas sprunghaft. Ich konnte keine klare Linie entdecken. Silvan war mir im ersten Teil sehr sympathisch dies änderte sich jedoch im zweiten Teil. Dort kam er mir so richtig kalt vor. Damit hatte ich nicht gerechnet. Der Schluss fand ich etwas sehr klischeehaft. Aber dennoch war er passend.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Thoras Bücherecke

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Silvan Becker ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er hat zwei entzückende Adoptivkinder. Eigentlich müsste er ein sehr glücklicher Mann sein. Leider fehlt ihm dazu der Mann fürs Leben. Als er bei der Renovierung eines seiner Geschäftsräumlichkeiten auf den Maler Jan trifft kommt er scheinbar seinem persönlichen Glück nahe. Leider verbirgt Jan ein düsteres Geheimnis. Wer wurde von einem Drogenkartell auf Silvan und seine Kids angesetzt. Was wird mit der Familie Becker geschehen. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Silvan und dem Drogenkartell? Das Buch ist meiner Meinung nach etwas überzogen geschrieben. Teilweise sind für mich zu krasse Sprünge und Veränderungen drinnen. Auch finde ich die romantisch-erotische Seite kommt ein wenig zu kurz, Vielleicht sind die Herren der Schöpfung auch einfach viel direkter in dieser Beziehung. Die Geschichte ist spannend und fesselnd. Leider waren die Zusammenhänge für mich etwas sprunghaft. Ich konnte keine klare Linie entdecken. Silvan war mir im ersten Teil sehr sympathisch dies änderte sich jedoch im zweiten Teil. Dort kam er mir so richtig kalt vor. Damit hatte ich nicht gerechnet. Der Schluss fand ich etwas sehr klischeehaft. Aber dennoch war er passend.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. Martin Spichiger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Das Buch “Das Vermächtnis des Unbekannten” hat mir sehr gut gefallen. Das Thema der Handlung ist gut gewählt. Die Geschichte ist spannend geschrieben. Die Orte und Situationen sowie die Charaktere sind detailliert beschrieben und ausgestaltet. Die Story ist gut nachvollziehbar. Deshalb von mir 5 Sterne.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Martin Spichiger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Das Buch “Das Vermächtnis des Unbekannten” hat mir sehr gut gefallen. Das Thema der Handlung ist gut gewählt. Die Geschichte ist spannend geschrieben. Die Orte und Situationen sowie die Charaktere sind detailliert beschrieben und ausgestaltet. Die Story ist gut nachvollziehbar. Deshalb von mir 5 Sterne.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Lesetiger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich persönlich finde Marc Weiherhofs Debütroman ‘Das Vermächtnis des Unbekannten’ sehr gelungen. Die Story hat mich überzeugt – sie ist spannend geschrieben und daneben recht actionreich gestaltet. Und natürlich spielt die Homosexualität des Protagonisten eine Rolle in diesem Buch und diese wird gut und realistisch beschrieben. Das Buch wird mit Sex and Crime beworben. Ich finde diese Mischung aus den beiden Genres ziemlich genial. Marc Weiherhofs Schreibstil ist sehr flüssig. Die Geschichte lässt sich gut zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charaktere haben mir gut gefallen und sie kommen sympathisch rüber. Allen voran Silvan, der im Beruf recht erfolgreich ist. Er kümmert sich liebevoll um seine beiden Adoptivkinder und er besitzt ein großes Herz. In der Liebe läuft es für ihn nicht ganz so gut, bis er sich in einen Handwerker verliebt. Leider muss er feststellen, dass sein Liebhaber hinter der Entführung seiner Kinder steckt. Das kann man wohl nicht so leicht wegstecken. Er reist mit einem Team nach Mexiko, um seine Kinder zu retten. Dass es sich hierbei um eine Extremsituation handelt, ist klar und dass Silvan dann über sich hinauswächst, um seine Kinder zu retten, ist nur verständlich! Ich hätte genauso gehandelt. Wie sich Silvan dann – selbst verletzt- gegen seine Widersacher durchsetzt, ist für mich nachvollziehbar und überzeugend dargestellt, da ihm gar keine andere Wahl blieb. Aber auch der Handwerker Jan war mir sympathisch und der Autor beschreibt recht gut und nachvollziehbar, wie Jan zum Profikiller wurde. Die Szenen in Mexiko sind spannend und die Verhältnisse zwischen und innerhalb der Kartelle sind sehr realistisch beschrieben. Überhaupt finde ich, dass der Spannungsbogen gut gehalten wird. Da ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte weiter geht, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich dann doch. Ich ziehe einen halben Stern ab, da ich mir die ein oder andere Stelle noch etwas ausführlicher gewünscht hätte. Fazit: Ein actionreicher und spannender Krimi mit einem Hauch Erotik, den ich Fans dieses Genres ans Herz legen kann. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Lesetiger

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich persönlich finde Marc Weiherhofs Debütroman ‘Das Vermächtnis des Unbekannten’ sehr gelungen. Die Story hat mich überzeugt – sie ist spannend geschrieben und daneben recht actionreich gestaltet. Und natürlich spielt die Homosexualität des Protagonisten eine Rolle in diesem Buch und diese wird gut und realistisch beschrieben. Das Buch wird mit Sex and Crime beworben. Ich finde diese Mischung aus den beiden Genres ziemlich genial. Marc Weiherhofs Schreibstil ist sehr flüssig. Die Geschichte lässt sich gut zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charaktere haben mir gut gefallen und sie kommen sympathisch rüber. Allen voran Silvan, der im Beruf recht erfolgreich ist. Er kümmert sich liebevoll um seine beiden Adoptivkinder und er besitzt ein großes Herz. In der Liebe läuft es für ihn nicht ganz so gut, bis er sich in einen Handwerker verliebt. Leider muss er feststellen, dass sein Liebhaber hinter der Entführung seiner Kinder steckt. Das kann man wohl nicht so leicht wegstecken. Er reist mit einem Team nach Mexiko, um seine Kinder zu retten. Dass es sich hierbei um eine Extremsituation handelt, ist klar und dass Silvan dann über sich hinauswächst, um seine Kinder zu retten, ist nur verständlich! Ich hätte genauso gehandelt. Wie sich Silvan dann – selbst verletzt- gegen seine Widersacher durchsetzt, ist für mich nachvollziehbar und überzeugend dargestellt, da ihm gar keine andere Wahl blieb. Aber auch der Handwerker Jan war mir sympathisch und der Autor beschreibt recht gut und nachvollziehbar, wie Jan zum Profikiller wurde. Die Szenen in Mexiko sind spannend und die Verhältnisse zwischen und innerhalb der Kartelle sind sehr realistisch beschrieben. Überhaupt finde ich, dass der Spannungsbogen gut gehalten wird. Da ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte weiter geht, konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich dann doch. Ich ziehe einen halben Stern ab, da ich mir die ein oder andere Stelle noch etwas ausführlicher gewünscht hätte. Fazit: Ein actionreicher und spannender Krimi mit einem Hauch Erotik, den ich Fans dieses Genres ans Herz legen kann. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. N.N.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Silvan Becker ist homosexuell, vermögend, erfolgreich und Vater von den beiden süßen Adoptivkindern Alexia und Tom. Mit viel Engagement kümmert er sich um seine Racker und um die Expansion seiner eigenen Firma. Silvans Sexleben besteht aus einer Vielzahl unbedeutender Liebschaften, aus denen sich jedoch nie eine ernsthafte Beziehung entwickelt. Als er es am Wenigsten erwartet, macht er die Bekanntschaft eines knackigen Handwerkers, der ihm den Kopf verdreht und die Sinne vernebelt. Als seine Kinder von genau diesem Geliebten entführt werden, begibt sich Silvan auf eine riskante und abenteuerliche Reise, die ihn zu Taten treibt, die er niemals für möglich gehalten hätte. In Mexiko muss sich Silvan dem Vermächtnis des Unbekannten stellen und erfährt dabei erschütternde Details zur Vergangenheit seiner Kinder, die ihn so schnell nicht wieder loslassen. Er riskiert sein Leben, muss unvorstellbares Leid ertragen, tötet und wächst über sich hinaus. Immer wieder muss er grausame Rückschläge verarbeiten, Gefahren trotzen und die waghalsige Fahrt auf der Gefühlsachterbahn meistern. Findet Silvan auf diesem abenteuerlichen Weg seine große Liebe und sein Happy End? Meine Meinung: “Das Vermächtnis des Unbekannten” habe ich nach “Der Bospurus-Kurier” und “Der Pakt” gelesen. Man merkt dem Roman das Debü an, was aber seinen Reiz dadurch nicht schmälert. Marc Weiherhof baut von Anfang an eine Spannung auf, so das man das Buch nicht weglegen kann. Der Inhalt war bzw ist überzeugend. Die verschiedenen Szenen sind realistisch geschrieben. Ein gelungener Debüroman mit großer Hoffnung auf Teil 2.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. N.N.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Silvan Becker ist homosexuell, vermögend, erfolgreich und Vater von den beiden süßen Adoptivkindern Alexia und Tom. Mit viel Engagement kümmert er sich um seine Racker und um die Expansion seiner eigenen Firma. Silvans Sexleben besteht aus einer Vielzahl unbedeutender Liebschaften, aus denen sich jedoch nie eine ernsthafte Beziehung entwickelt. Als er es am Wenigsten erwartet, macht er die Bekanntschaft eines knackigen Handwerkers, der ihm den Kopf verdreht und die Sinne vernebelt. Als seine Kinder von genau diesem Geliebten entführt werden, begibt sich Silvan auf eine riskante und abenteuerliche Reise, die ihn zu Taten treibt, die er niemals für möglich gehalten hätte. In Mexiko muss sich Silvan dem Vermächtnis des Unbekannten stellen und erfährt dabei erschütternde Details zur Vergangenheit seiner Kinder, die ihn so schnell nicht wieder loslassen. Er riskiert sein Leben, muss unvorstellbares Leid ertragen, tötet und wächst über sich hinaus. Immer wieder muss er grausame Rückschläge verarbeiten, Gefahren trotzen und die waghalsige Fahrt auf der Gefühlsachterbahn meistern. Findet Silvan auf diesem abenteuerlichen Weg seine große Liebe und sein Happy End? Meine Meinung: “Das Vermächtnis des Unbekannten” habe ich nach “Der Bospurus-Kurier” und “Der Pakt” gelesen. Man merkt dem Roman das Debü an, was aber seinen Reiz dadurch nicht schmälert. Marc Weiherhof baut von Anfang an eine Spannung auf, so das man das Buch nicht weglegen kann. Der Inhalt war bzw ist überzeugend. Die verschiedenen Szenen sind realistisch geschrieben. Ein gelungener Debüroman mit großer Hoffnung auf Teil 2.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Wolpy

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Es heißt immer, dass Mütter für ihre Kinder zum Kämpfer werden. Hier ist es mal der Vater, der diese Rolle übernimmt. Zum Inhalt wurde hier schon alles gesagt, deshalb nur ein paar eigene Gedanken zum Buch. Natürlich ist das Ganze etwas überzogen dargestellt. Im wahren Leben wäre der Protagonist wahrscheinlich schon im zweiten Kapitel krepiert. Aber, hey, Leute, das ist hier Fiktion und nicht die News! Und mich hat es von Anfang bis Ende begeistert, wie aus einem soften Geschäftsmann ein tougher Einzelkämpfer wurde, um seine Lieben zu schützen. Das war mal wieder ein Buch, bei dem man sich in die Geschichte fallen lassen konnte und mit dem Helden mitleiden und -lieben durfte. Für mich schafft es Marc Weiherhof immer wieder, dass ich mich in seine Charaktere förmlich verliebe. Sie sind einfach so menschlich! Und von hölzernem Schreibstil, den ein Vorredner bemängelte, ist mir definitiv nichts aufgefallen! Der Autor schreibt flüssig und bildhaft, man kann sich alles, was man liest, auch gut vorstellen. Und die Gefühle, die Marc in seine Bücher steckt, sind in jeder Zeile spürbar! Ich habe auch dieses Buch wieder in einem Rutsch durchgelesen. Und auch, wenn es in sich abgeschlossen ist, kann ich hier nur fragen: Wo bleibt die Fortsetzung???

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. Wolpy

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Es heißt immer, dass Mütter für ihre Kinder zum Kämpfer werden. Hier ist es mal der Vater, der diese Rolle übernimmt. Zum Inhalt wurde hier schon alles gesagt, deshalb nur ein paar eigene Gedanken zum Buch. Natürlich ist das Ganze etwas überzogen dargestellt. Im wahren Leben wäre der Protagonist wahrscheinlich schon im zweiten Kapitel krepiert. Aber, hey, Leute, das ist hier Fiktion und nicht die News! Und mich hat es von Anfang bis Ende begeistert, wie aus einem soften Geschäftsmann ein tougher Einzelkämpfer wurde, um seine Lieben zu schützen. Das war mal wieder ein Buch, bei dem man sich in die Geschichte fallen lassen konnte und mit dem Helden mitleiden und -lieben durfte. Für mich schafft es Marc Weiherhof immer wieder, dass ich mich in seine Charaktere förmlich verliebe. Sie sind einfach so menschlich! Und von hölzernem Schreibstil, den ein Vorredner bemängelte, ist mir definitiv nichts aufgefallen! Der Autor schreibt flüssig und bildhaft, man kann sich alles, was man liest, auch gut vorstellen. Und die Gefühle, die Marc in seine Bücher steckt, sind in jeder Zeile spürbar! Ich habe auch dieses Buch wieder in einem Rutsch durchgelesen. Und auch, wenn es in sich abgeschlossen ist, kann ich hier nur fragen: Wo bleibt die Fortsetzung???

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  13. done

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe dieses Buch nach dem “Bosporus Kurier” und dem “Pakt” gelesen und war gewarnt, dass es nicht so toll ist. Das kann ich aber nicht bestätigen. Man merkt zwar, dass es das Debüt des Autors ist und es deshalb noch nicht perfekt ist, aber durch die Geschichte hat es sich zu einem meiner Lieblingsbücher gemausert. Den Schreibstil von Marc Weiherhof mag ich durch seine blumige Art besonders gerne und mit dieser Story hat er sich endgültig in mein Herz geschrieben.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  14. done

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe dieses Buch nach dem “Bosporus Kurier” und dem “Pakt” gelesen und war gewarnt, dass es nicht so toll ist. Das kann ich aber nicht bestätigen. Man merkt zwar, dass es das Debüt des Autors ist und es deshalb noch nicht perfekt ist, aber durch die Geschichte hat es sich zu einem meiner Lieblingsbücher gemausert. Den Schreibstil von Marc Weiherhof mag ich durch seine blumige Art besonders gerne und mit dieser Story hat er sich endgültig in mein Herz geschrieben.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  15. Meni

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe zwar die Buchbeschreibung gelesen, die auch im Grunde auch ausreicht und informiert worum es geht, wurde aber trotzdem von dem Buch total überrascht… Total spannend und fesselnd, mit allem was auch in einem Actionfilm enthalten ist (Entführung, Mord, Folter, abenteuerliche Flucht) und auch noch eine Lovestory und Erotik mit verpackt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ein tolles Erstlingswerk. Es ist sehr flüssig geschrieben, man wird in die Geschichte hineingezogen und kann es auch nur schwer auf die Seite legen, da es unglaublich spannend ist und man mit dem Protagonisten Silvan Becker und seiner Familie richtig mitfiebert und mitleidet in der Hoffnung, dass die Geschichte ein gutes Ende findet. Ob das alles, genauso wie in dem Buch beschrieben, auch im richtigen Leben passieren würde sei dahingestellt, aber das hinterfrage ich bei einem Film auch nicht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und empfehle das Buch daher auch gerne weiter!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  16. Meni

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe zwar die Buchbeschreibung gelesen, die auch im Grunde auch ausreicht und informiert worum es geht, wurde aber trotzdem von dem Buch total überrascht… Total spannend und fesselnd, mit allem was auch in einem Actionfilm enthalten ist (Entführung, Mord, Folter, abenteuerliche Flucht) und auch noch eine Lovestory und Erotik mit verpackt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ein tolles Erstlingswerk. Es ist sehr flüssig geschrieben, man wird in die Geschichte hineingezogen und kann es auch nur schwer auf die Seite legen, da es unglaublich spannend ist und man mit dem Protagonisten Silvan Becker und seiner Familie richtig mitfiebert und mitleidet in der Hoffnung, dass die Geschichte ein gutes Ende findet. Ob das alles, genauso wie in dem Buch beschrieben, auch im richtigen Leben passieren würde sei dahingestellt, aber das hinterfrage ich bei einem Film auch nicht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und empfehle das Buch daher auch gerne weiter!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  17. Abrissbirnchen

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    SIlvan Becker hat alles, was man sich wünschen kann. Er ist erfolgreicher Unternehmer, seine Angestellten lieben ihn und zu seinen Kindern und dem Kindermädchen hat er ein sehr gutes und inniges Verhältnis. Nur eins fehlt: Ein Mann zum Lieben. Silvan hat viele Liebschaften. Doch dann begegnet ihm in London, während den Bauarbeiten, Jan. Silvan muss lange um ihn buhlen und schlussendlich landen sie im Bett und verlieben sich. Doch Jan ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Alexia und Tom – Silvans Kinder – werden entführt. Zusammen mit seinem Sicherheitschef Greiner macht sich Silvan auf eine Rettungsaktion, um seine zwei Schätze zu retten. Doch das ist nicht so einfach. Und außerdem ist da ja auch immer noch Jan. Sein Verrat schmerzt Silvan so sehr, dass er sich an ihm rächt. Silvan wünscht sich weiterhin nichts sehnlicher als eine Beziehung. Als Darius ihm über den Weg läuft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch so schön es zwischen ihnen ist, da sind dunkle Wolken über dem Paradies. Silvan wird entführt und verschleppt. Er wird brutal zugerichtet und wächst über sich selbst hinaus. Er setzt sich zur Wehr, schafft es sich in die Freiheit zu kämpfen, doch die seelischen und körperlichen Wunden sitzen tief. Es dauert lange, bis Silvan sich Darius anvertrauen kann und bis er wieder in sein alltägliches Leben zurückfindet. Und das Ende…einfach wunderschön. Meiner Meinung nach hat Marc Weiherhof mit diesem Debütroman wirklich Talent bewiesen. Ich habe oft mit Silvan und seinen Lieben mitgelitten. Manchmal musste ich mich zwingen weiterzulesen, weil ich eigentlich wissen wollte wie es weiter geht, aber andererseits Angst davor hatte, weil ich nicht wollte, dass Silvan irgendetwas passiert. Ich musste mich echt zusammenreißen, mir nicht die Nägel abzukauen. vor lauter Nervosität. Doch das Ende entschädigt einen für alles, was man durchleiden musste. Wobei der Epilog viel Spielraum lässt, für eine Fortsetzung. Eine klare Leseempfehlung von mir ‘

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  18. Abrissbirnchen

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    SIlvan Becker hat alles, was man sich wünschen kann. Er ist erfolgreicher Unternehmer, seine Angestellten lieben ihn und zu seinen Kindern und dem Kindermädchen hat er ein sehr gutes und inniges Verhältnis. Nur eins fehlt: Ein Mann zum Lieben. Silvan hat viele Liebschaften. Doch dann begegnet ihm in London, während den Bauarbeiten, Jan. Silvan muss lange um ihn buhlen und schlussendlich landen sie im Bett und verlieben sich. Doch Jan ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Alexia und Tom – Silvans Kinder – werden entführt. Zusammen mit seinem Sicherheitschef Greiner macht sich Silvan auf eine Rettungsaktion, um seine zwei Schätze zu retten. Doch das ist nicht so einfach. Und außerdem ist da ja auch immer noch Jan. Sein Verrat schmerzt Silvan so sehr, dass er sich an ihm rächt. Silvan wünscht sich weiterhin nichts sehnlicher als eine Beziehung. Als Darius ihm über den Weg läuft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch so schön es zwischen ihnen ist, da sind dunkle Wolken über dem Paradies. Silvan wird entführt und verschleppt. Er wird brutal zugerichtet und wächst über sich selbst hinaus. Er setzt sich zur Wehr, schafft es sich in die Freiheit zu kämpfen, doch die seelischen und körperlichen Wunden sitzen tief. Es dauert lange, bis Silvan sich Darius anvertrauen kann und bis er wieder in sein alltägliches Leben zurückfindet. Und das Ende…einfach wunderschön. Meiner Meinung nach hat Marc Weiherhof mit diesem Debütroman wirklich Talent bewiesen. Ich habe oft mit Silvan und seinen Lieben mitgelitten. Manchmal musste ich mich zwingen weiterzulesen, weil ich eigentlich wissen wollte wie es weiter geht, aber andererseits Angst davor hatte, weil ich nicht wollte, dass Silvan irgendetwas passiert. Ich musste mich echt zusammenreißen, mir nicht die Nägel abzukauen. vor lauter Nervosität. Doch das Ende entschädigt einen für alles, was man durchleiden musste. Wobei der Epilog viel Spielraum lässt, für eine Fortsetzung. Eine klare Leseempfehlung von mir ‘

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  19. A. N.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wer denkt, dass dieses eine süße kleine Liebesgeschichte ist, der irrt. Marc Weiherhof beschönigt nichts und lässt den Leser öfter die Luft anhalten. Kaum denkt man, dass eine Krise überwunden ist, kommt der nächste Knall und so bleibt die Spannung aufrecht erhalten – bis zum letzten Satz! Silvan ist ein bodenständiger und durchweg liebenswerter und anständiger Vater und Geschäftsmann. Seine beiden Kinder (Adoptiert – Kinder seiner verstorbenen Schwester) sollen ein glückliches und zufriedenes Leben führen. Jedoch sehnt sich Silvan nach einem Mann an seiner Seite, einer Liebe fürs Leben. Doch mehr als gelegentliche One-Night-Stands waren bisher nicht möglich. Bei den Vorbereitungen der Eröffnung seines 50. Shops, lernt er den Bauarbeiter Jan kennen und verliebt sich. Nur ist Jan nicht der, der er vorgibt zu sein. Und schon bald werden auch Silvans Kinder nach Mexiko entführt, wo ihnen ein grausames Schicksal vorbestimmt ist. Denn der Drogenkartellboss selber, der die Entführung beauftragte, ist kein geringerer als der leibliche Vater von Alexia und Tom. Mit dem reumütigen Jan, der sich seinerseits in Silvan verliebte, und einer angeheuerten Truppe Söldnern von seinem Sicherheitsberater Stefan Greiner, fliegen sie nach Mexiko und holen die Kinder zurück. Doch der Verrat, den Jan alias Manuel begannen hat kann Silvan nicht verzeihen und zieht seine Konsequenzen. Dessen Zwillingsbruder sinnt nach Rache und so gerät Silvan in die Fänge eines rachesüchtigen Killers. Silvan wirkt zuerst wie ein normaler Durchschnittsmann, aber wer ihn unterschätzt tut ihm unrecht. Wer die Liebe zu seinen Kindern und den Kampfgeist sowie einen Überlebenswillen unterschätzt, begeht einen tödlichen Fehler. Obwohl Silvan mittlerweile seine große Liebe gefunden hat, Darius, stößt er ihn zuerst weg, muss das Erlebte verarbeiten und so kommt es auch zu Missverständnissen zwischen Darius und Stefan Greiner, der einzige Erwachsene, dessen Nähe Silvan nach diesem Trauma erträgt. Das Buch hat mich gefesselt und mitfiebern lassen. Es beschreibt sehr gut die Stärke, die ein Mensch entwickeln kann, wie man angetrieben durch Liebe zu seinen Kindern und zum Leben über sich hinauswachsen kann.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  20. A. N.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wer denkt, dass dieses eine süße kleine Liebesgeschichte ist, der irrt. Marc Weiherhof beschönigt nichts und lässt den Leser öfter die Luft anhalten. Kaum denkt man, dass eine Krise überwunden ist, kommt der nächste Knall und so bleibt die Spannung aufrecht erhalten – bis zum letzten Satz! Silvan ist ein bodenständiger und durchweg liebenswerter und anständiger Vater und Geschäftsmann. Seine beiden Kinder (Adoptiert – Kinder seiner verstorbenen Schwester) sollen ein glückliches und zufriedenes Leben führen. Jedoch sehnt sich Silvan nach einem Mann an seiner Seite, einer Liebe fürs Leben. Doch mehr als gelegentliche One-Night-Stands waren bisher nicht möglich. Bei den Vorbereitungen der Eröffnung seines 50. Shops, lernt er den Bauarbeiter Jan kennen und verliebt sich. Nur ist Jan nicht der, der er vorgibt zu sein. Und schon bald werden auch Silvans Kinder nach Mexiko entführt, wo ihnen ein grausames Schicksal vorbestimmt ist. Denn der Drogenkartellboss selber, der die Entführung beauftragte, ist kein geringerer als der leibliche Vater von Alexia und Tom. Mit dem reumütigen Jan, der sich seinerseits in Silvan verliebte, und einer angeheuerten Truppe Söldnern von seinem Sicherheitsberater Stefan Greiner, fliegen sie nach Mexiko und holen die Kinder zurück. Doch der Verrat, den Jan alias Manuel begannen hat kann Silvan nicht verzeihen und zieht seine Konsequenzen. Dessen Zwillingsbruder sinnt nach Rache und so gerät Silvan in die Fänge eines rachesüchtigen Killers. Silvan wirkt zuerst wie ein normaler Durchschnittsmann, aber wer ihn unterschätzt tut ihm unrecht. Wer die Liebe zu seinen Kindern und den Kampfgeist sowie einen Überlebenswillen unterschätzt, begeht einen tödlichen Fehler. Obwohl Silvan mittlerweile seine große Liebe gefunden hat, Darius, stößt er ihn zuerst weg, muss das Erlebte verarbeiten und so kommt es auch zu Missverständnissen zwischen Darius und Stefan Greiner, der einzige Erwachsene, dessen Nähe Silvan nach diesem Trauma erträgt. Das Buch hat mich gefesselt und mitfiebern lassen. Es beschreibt sehr gut die Stärke, die ein Mensch entwickeln kann, wie man angetrieben durch Liebe zu seinen Kindern und zum Leben über sich hinauswachsen kann.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
72 Rezensionen