Björn und Ole

Autoren:Peter Förster
geprüfte Gesamtbewertungen (3 Kundenbewertungen)

14,99 16,90 

  • Hardcover : 196 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: Peter Förster
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 01.06.2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-798-3
  • ISBN-13: 978-3-86361-798-1
  • Größe und/oder Gewicht: 14,5 x 21 cm

Artikelnummer: 9783863617981 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , , ,

Ole und Björn, zwei Brüder, die mit ihren Eltern auf einem Waldbauernhof am Songefjord in Norwegen leben, entdecken ihre Homosexualität. Besonders Ole hat damit ein Problem. Für ihn beginnt eine starke innere, über Wochen gehende, Auseinandersetzung.

Als er Frank, einen jungen Deutschen, aus einer morschen Holzhütte rettet und sich beide ineinander verlieben, hat er den Mut, sich zu outen. Sie ziehen gemeinsam nach Bergen, um hier zu leben. Als Frank nach Oslo wechselt, um sein Studium zu beenden, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Tatsächlich lernt Frank Erik kennen, einen älteren Mann, der ihn beim Studium finanziell unterstützt und beginnt eine Affäre mit ihm. Ole findet es heraus, trennt sich von ihm und ist gar nicht gut zu sprechen, als Frank ein halbes Jahr später in der Bar auftaucht, in der Ole arbeitet. Nach einigem Hin und Her wagen sie einen Neuanfang.

Inzwischen hat auch Björn gemerkt, dass er schwul ist. Auch er zieht nach Bergen, um eine Ausbildung zu machen. Er lernt Markus kennen und sie scheinen glücklich miteinander zu sein, bis ein Ereignis eintritt, das Björn veranlasst, sich unter dramatischen Umständen von ihm zu trennen. Dabei erleidet er einen Unfall. Im Krankenhaus lernt er den Krankenpfleger Kai kennen und zwischen ihnen entsteht eine Liebesbeziehung. Da auch Kai eine Trennung hinter sich hat, wollen sie sich Zeit lassen.

Frank hat sich als Architekt selbstständig gemacht und ein Haus gekauft, in das er und Ole, sowie Björn und Kai einziehen. Der Bauernhof am Fjord, auf dem die Brüder aufgewachsen sind, ist zu einer lukrativen Geflügelfarm umgebaut worden. Es läuft alles sehr gut, bis ein tragischer Unfall mit Todesfolge alle aufschreckt. Dieses Ereignis trifft die ganze Familie sehr hart. Die Mutter der jungen Männer unternimmt danach eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer, weil sie ihr Leben lang auf solche Dinge verzichtet hat. Sie lernt auf dem Schiff eine Französin in ihrem Alter kennen, freundet sich an und beschließt, an die Mittelmeerküste zu ziehen.

Björn und Ole empfinden das als den Beginn eines neuen Lebensabschnitts und als Abschied vom Leben an ihrem Fjord. Ihr Lebensmittelpunkt ist jetzt in Bergen, wo zwei Männer sehnsüchtig auf ihre Rückkehr warten.

Wo gibt es “Björn und Ole” außerdem?

Der schwule Roman “Björn und Ole” von Peter Förster erschien am 26.11.2019 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Gewicht400 g
Größe21 × 15 × 1,4 cm
Buchformat

, , ,

Marke

Himmelstürmer Verlag

3 Bewertungen für Björn und Ole

5,0
Basierend auf 3 Bewertungen
5 Sterne
100
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. anonym

    Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Ich kann mich in beide Protagonisten hineinversetzen. Aber besonders nahe fühle ich mich Ole. Körperlich bärenstark (was ich nicht bin), aber innerlich so eine empfindsame, sensible, anlehnungsbedürftige Seele. Sein Kampf um seine große Liebe, seine inneren Qualen, Schläge in die Magengrube, das kann ich alles nachfühlen. Ich finde, dass Peter Förster das körperliche Begehren sehr anschaulich beschrieben hat. Genauso ist es auch im echten Leben. Was mir als zweites großes Thema sehr gut gefällt, ist diese unbändige Bruderliebe. Die beiden Jungs verstehen sich blind, hängen unglaublich an dem Anderen, weinen um den Anderen, weinen zusammen, geben sich Halt und Trost. Sehr anrührend. Ich hatte mehr als einmal Tränen in den Augen. Also für mich ein schönes Buch. Müsste auch für Heteromänner geeignet sein, die tolerant sind.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Leser

    Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Ich kann mich in beide Protagonisten hineinversetzen. Aber besonders nahe fühle ich mich dem Ole. Körperlich bärenstark (was ich nicht bin), aber innerlich so eine empfindsame, sensible, anlehnungsbedürftige Seele.
    Sein Kampf um seine große Liebe, seine inneren Qualen, Schläge in die Magengrube, das kann ich alles nachfühlen.
    Ich finde, dass Peter Förster das körperliche Begehren sehr anschaulich beschrieben hat. Genau so ist es auch im echten Leben.

    Was mir als zweites großes Thema sehr gut gefällt, ist diese unbändige Bruderliebe. Die beiden Jungs verstehen sich blind, hängen unglaublich an dem Anderen, weinen um den Anderen, weinen zusammen, geben sich Halt und Trost. Sehr anrührend. Ich hatte mehr als einmal Tränen in den Augen.
    Also für mich ein schönes Buch. Müsste auch für Heteromänner geeignet sein, die tolerant sind.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. boylie1999

    Eine schöne, atemberaubende Story, welche nicht zu langweilig geschrieben ist und voller Überraschungen steckt. Die Protagonisten sind sehr gut und liebevoll ausgearbeitet.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
110 Rezensionen