Pain und Suffering: Fessel mich

Autoren:J. Krämer
geprüfte Gesamtbewertungen (21 Kundenbewertungen)

15,99 17,90 

  • Softcover mit Klebebindung : 380 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: J. Krämer
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 01.04.2022
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-981-1
  • ISBN-13: 978-3-86361-981-7
  • Größe und/oder Gewicht: 21,0 x 14,0 cm

Lieferzeit: Lieferfrist 1 - 3 Tage

Für den einen bedeuten diese Worte Angst und größte Qual. Geschehnisse, die man vergessen will, die einen prägen und Wunden auf der Seele hinterlassen.
Für den anderen hingegen bedeuten diese Worte pure sexuelle Lust, devote Hingabe und blutige Striemen auf der Haut.

Dies ist die Geschichte eines Sadisten, der alles hat und Liebe sowie Nähe verabscheut und die eines Jungen, der nichts besitzt außer einem Herzen, das sich nach der Liebe und Zärtlichkeit sehnt, die ihm niemals zuteil wurden in seinem jungen Leben.

Zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander: der gefühlskalte Dom und der sehnsuchtsvolle Sub.
Man fragt sich was passiert, wenn der Sub sich in den Dom verliebt?
Die viel interessantere Frage ist, was passiert, wenn der Sadist beginnt Gefühle für den Jungen zu entwickeln, die seine sonst so kontrolliert geglaubte Welt ins Wanken bringen.
Denn der vermeintliche Masochist Suko meldet sich vollkommen freiwillig auf eine Anzeige des millionenschweren Sadisten Taehyung, den gleich zu Beginn ihres persönlichen Aufeinandertreffens die ängstliche Art des Jungen irritiert.

Zunächst tut er diesen Gedanken damit ab, dass dies womöglich einfach nur Sukos Charakter sei, seine devote Ader so zum Ausdruck zu bringen.
Schnell wird allerdings klar, dass Suko keineswegs Schmerzen als Lust empfindet und als dieser den Dom über seine Beweggründe aufklärt, tut sich mit einem Mal eine Hemmschwelle in Taehyung auf, die allerdings nicht dazu imstande ist, die Gefühle aufzuhalten, die den Dom mit einem Mal durchfluten, wie ein plötzlich gebrochener Staudamm.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt, die den Dom komplett aus der Bahn zu werfen scheint, wie sonst nichts auf dieser Welt.

Emotionen werden unterdrückt, Annäherungen und Zurückweisungen wechseln sich ab und alte Wunden tun sich auf. Es ist für Suko ein steiniger Weg, einem Mann, der Angst davor hat die Kontrolle zu verlieren und Zuneigung zuzulassen, zu zeigen, dass die Liebe stärker ist, als jede Angst der Welt. Egal wie sehr das Leben einen Menschen auch geprägt haben mag. Jeder ist es wert zu lieben und geliebt zu werden.

Wo gibt es “Pain and Suffering  -Fessel mich- ” außerdem?

Der schwule Roman “Pain and Suffering -Fessel mich-” von J. Krämer erschien am 01.04.2022 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten Gay Romance Romane und andere schwule Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Marke

Himmelstürmer Verlag

Gewicht 400 g
Größe 14,5 × 3,5 × 21 cm
Buchformat

, , ,

21 Bewertungen für Pain und Suffering: Fessel mich

4,7
Basierend auf 21 Bewertungen
  1. anonym

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Erotik, Sinnlichkeit, Emotionen, Spannung und Liebe – all dies und noch viel mehr spiegelt sich in dem Roman ‘Pain and Suffering – Fessel mich’ wieder.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. tiggalilly

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Der Schreibstil der Autorin hat mich sprichwörtlich gefesselt, sodass ich das Buch innerhalb weniger Stunden förmlich durchgesuchtet habe. An dieser Stelle möchte ich auch kurz auf die Trigger Warnung hinweisen, da dieses Buch sehr intensive und auch explizite Szenen enthält, aber ich finde, wer sich mit der Thematik “Dark Romance” auseinander setzt, sollte sich dessen bewusst sein. Bücher dieser Art, sind kein Zuckerschlecken und werden es nie sein. Taehyung ist ein Charakter, bei dem ich sofort das Gefühl hatte, dass hinter all seinen Mauern viel mehr steckt, als er nach außen hin preisgeben kann. Oder will. Er verabscheut Nähe, solange er nicht derjenige ist, der sie einfordert. Liebe existiert in seiner Welt nicht, bis Suko sich in sein Leben schleicht. Und in sein Herz. Die beiden Hauptcharaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und sind sich gleichzeitig doch so ähnlich. Die Geschichte ist fesselnd und spannend zugleich. Der Spannungsbogen lässt die Charaktere stetig wachsen. Sie lernen voneinander, sie lernen miteinander und vor allem lernen sie sich selbst völlig neu kennen. Bei Suko war auch ich mir anfangs nicht sicher, warum er diesen Vertrag mit Taehyung wirklich unterschrieben hat, aber umso mehr ich von ihm erfahren habe, umso mehr konnte ich ihn verstehen. Und im Gegenzug auch, warum Taehyung so ist, wie er eben ist. Mit all seinen Ecken und Kanten und den Mauern um sich herum. Obwohl dieses Buch dem Genre Dark Romance zugeordnet ist und der Fokus hauptsächlich auf den expliziten Szenen und den sexuellen Neigungen Taehyungs liegt, beinhaltet es noch so viel mehr. Es geht um Vertrauen und Verrat. Um Liebe und Rache und auch um Eifersucht und Hingabe. Um Reue und Vergebung. Ich liebe einfach alles an diesem Buch. Storyline, Charaktere, den Spannungsbogen und all das, auf das die Autorin mit Suko und Taehyung hinarbeitet. Die Nebencharaktere, bei denen ich nicht mal einen benennen kann, der mir der liebste wäre. Die Erzählweise der Autorin und ihren Ideenreichtum. Von mir gibt es an dieser Stelle eine klare Leseempfehlung und ich freue mich definitiv auf weitere Geschichten aus der Feder von J. Krämer.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. K. K.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    ,,Pain and Suffering: Fessel mich” ist absolut super geschrieben und man möchte gar nicht mit dem Lesen aufhören. Man füllt sich beim Lesen, wie mitten im Geschehen. Ich kann diese Buch nur weiterempfehlen. ????

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Stefanie P.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    ~~~~
    „Du hast mich einst gefragt, warum es mich sexuell erregt, anderen Schmerzen zuzufügen“, sagte Taehyung. „es geht nicht nur darum, meinem Sexualpartner Schmerzen zuzufügen. Es geht viel mehr darum in meinem Sexualpartner das Verlangen danach auszulösen für mich aus freien Stücken über Grenzen zu gehen und dies dann auch noch zu genießen. Das ist es, was den wirklichen Reiz an Sadismus ausmacht.“
    ~~
    Suko hatte Will das gegeben, was er selbst dem Jungen nach solch einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt der Gefühle gegeben hatte. Das, was ihn so viel Zeit und Mut gekostet hatte, hatte Suko an Will weitergegeben. Einfach so.
    😔🥺
    ~~
    „Kai … er … er hat meinem Baby wehgetan …“, brachte er stockend hervor und sah seinen Freund mit verzweifeltem, schmerzverzerrtem Gesicht an.
    „Ich weiß. Aber dein Baby braucht dich jetzt, Tae …“
    😱😭
    ~~~~

    Ehrlich gesagt fällt es zu Anfang wirklich schwer, das was passiert objektiv und ohne Vorurteile zu betrachten. Nicht zu verurteilen. Weil es von der persönlichen Norm so abweicht und es schwer fällt sich einzufühlen. Aber wenn man seine eigens im Kopf gesetzten Grenzen mal beiseite schiebt, stellt man fest…

    … dass Taehyungs & Sukos Geschichte zutiefst berührt, spannend ist und man einfach nicht mehr aufhören kann, sich regelrecht in ihrer Geschichte zu verlieren. 🖤 Zwei tolle Protas mit Ecken und Kanten, die nach und nach zu sich selbst und dadurch auch zueinander finden.

    Bei Kai hat es lang gedauert, bis ich mir einen Funken Sympathie für ihn abringen konnte… bei Adam und Kenji war das nicht möglich. Und von Mr. „Will“ Miles brauchen wir gar nicht erst anfangen! 😝🤬👊🏼

    Zum Teil musste ich echt tief durchatmen und es sind auch zwei-drei Tränchen geflossen…

    Fazit: Wer bereit ist, oben erwähnte Grenzen, zu überschreiten…Leseempfehlung 🖤👍🏼

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. tiggalilly

    Der Schreibstil der Autorin hat mich sprichwörtlich gefesselt, sodass ich das Buch innerhalb weniger Stunden förmlich durchgesuchtet habe.
    An dieser Stelle möchte ich auch kurz auf die Triggerwarnung hinweisen, da dieses Buch sehr intensive und auch explizite Szenen enthält, aber ich finde, wer sich mit der Thematik “Dark Romance” auseinander setzt, sollte sich dessen bewusst sein. Bücher dieser Art, sind kein Zuckerschlecken und werden es nie sein.

    Taehyung ist ein Charakter, bei dem ich sofort dass Gefühl hatte, dass hinter all seinen Mauern viel mehr steckt, als er nach aussen hin presigeben kann. Oder will.
    Er verabscheut Nähe, solange er nicht derjenige ist, der sie einfordert. Liebe existiert in seiner Welt nicht, bis Suko sich in sein Leben schleicht.
    Und in sein Herz.
    Die beiden Hsauptcharaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und sind sich gleichzeitig doch so ähnlich.
    Die Geschichte ist fesselnd und spannend zugleich. Der Spannungsbogen lässt die Charaktere stetig wachsen. Sie lernen voneinander, sie lernen miteinander und vor allem lernen sie sich selbst völlig neu kennen.
    Bei Suko war auch ich mir anfangs nicht sicher, warum er diesen Vertrag mit Taehyung wirklich unterschrieben hat, aber umso mehr ich von ihm erfahren habe, umso mehr konnte ich ihn verstehen.
    Und im Gegenzug auch, warum Taehyung so ist, wie er eben ist. Mit all seinen Ecken und Kanten und den Mauern um sich herum.

    Obwohl dieses Buch dem Genre Dark Romance zugeordnet ist und der Fokus hauptsächlich auf den expliziten Szenen und den sexuellen Neigungen Taehyungs liegt, beinhaltet es noch so viel mehr.
    Es geht um Vertrauen und Verrat. Um Liebe und Rache und auch um Eifersucht und Hingabe. Um Reue und Vergebung.
    Ich liebe einfach alles an diesem Buch. Storyline, Charaktere, den Spannungsbogen und all das, auf das die Autorin mit Suko und Taehyung hinarbeitet. Die Nebencharaktere, bei denen ich nicht mal einen benennen kann, der mir der liebste wäre.
    Die Erzählweise der Autorin und ihren Ideenreichtum. Von mir gibt es an dieser Stelle eine klare Leseempfehlung und ich freue mich definitv auf weitere Geschichten aus der Feder von J. Krämer.

    (3) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. steffi

    ? „Pain and Suffering“
    von J. Krämer

    ~~~~
    „Du hast mich einst gefragt, warum es mich sexuell erregt, anderen Schmerzen zuzufügen“, sagte Taehyung. „es geht nicht nur darum, meinem Sexualpartner Schmerzen zuzufügen. Es geht viel mehr darum in meinem Sexualpartner das Verlangen danach auszulösen für mich aus freien Stücken über Grenzen zu gehen und dies dann auch noch zu genießen. Das ist es, was den wirklichen Reiz an Sadismus ausmacht.“
    ~~
    Suko hatte Will das gegeben, was er selbst dem Jungen nach solch einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt der Gefühle gegeben hatte. Das, was ihn so viel Zeit und Mut gekostet hatte, hatte Suko an Will weitergegeben. Einfach so.
    ??
    ~~
    „Kai … er … er hat meinem Baby wehgetan …“, brachte er stockend hervor und sah seinen Freund mit verzweifeltem, schmerzverzerrtem Gesicht an.
    „Ich weiß. Aber dein Baby braucht dich jetzt, Tae …“
    ??
    ~~~~

    Ehrlich gesagt fällt es zu Anfang wirklich schwer, das was passiert objektiv und ohne Vorurteile zu betrachten. Nicht zu verurteilen. Weil es von der persönlichen Norm so abweicht und es schwer fällt sich einzufühlen. Aber wenn man seine eigens im Kopf gesetzten Grenzen mal beiseite schiebt, stellt man fest…

    … dass Taehyungs & Sukos Geschichte zutiefst berührt, spannend ist und man einfach nicht mehr aufhören kann, sich regelrecht in ihrer Geschichte zu verlieren. ? Zwei tolle Protas mit Ecken und Kanten, die nach und nach zu sich selbst und dadurch auch zueinander finden.

    Bei Kai hat es lang gedauert, bis ich mir einen Funken Sympathie für ihn abringen konnte… bei Adam und Kenji war das nicht möglich. Und von Mr. „Will“ Miles brauchen wir gar nicht erst anfangen! ????

    Zum Teil musste ich echt tief durchatmen und es sind auch zwei-drei Tränchen geflossen…

    Fazit: Wer bereit ist, oben erwähnte Grenzen, zu überschreiten…Leseempfehlung ???

    (3) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. xbook.love

    Dieses Buch ist heftig: Heftig gut, heftig brutal, heftig mitreißend und heftig süchtig machend.

    Beginnen wir ganz am Anfang…beim Cover: Ich liebe es. Es passt total zum Thema und sieht einfach wunderschön aus.
    Der Inhalt des Buches ist wie gesagt heftig. Zuerst war ich sogar von den ersten Seiten etwas erschrocken. Das ganze wirkte fast unmenschlich und einfach nur hart. Nach circa 70 Seiten hat sich das aber komplett gewendet. Ich war total begeistert und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
    Die Charaktere haben sich einfach toll gewandelt und die Geschichte hat einen viel menschlicheren Zug bekommen, sodass sich meine Meinung auch komplett verändert hat.
    Ich bin normalerweise gar kein Fan von Triggerwarnungen, weil man einfach viel zu leicht gespoilert wird, aber hier wäre eine Warnung nötig gewesen
    .
    Trotzdem hat mich der Roman super positiv überrascht!

    (2) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Silke und Mario Kolbe

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Einen Stern habe ich abgezogen weil mir die Liebesdramen zu viel wurden. Immer wenn man dachte jetzt sind sie glücklich kommt irgendwie wieder was dazwischen. Wie verliebte Teenys die zu schnell eingeschnappt sind. Aber ansonsten erfüllt das Buch jede Erwartung. Kann man weiter empfehlen. Werde ich noch öfter lesen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. Ines

    ~*~*~*~
    „Und es kam ihm so vor, als hätten sie nicht nur Se*x, sondern als sei dies hier ein absolut sinnliches Zelebrieren von Erotik und Lust, die den ganzen Raum vor Leidenschaft nur so vibrieren und knistern ließ.“
    ~*~*~*~

    … ganz genauso wie es in diesem Moment Taehyung mit Suko ging, ging es mir mit dem ganzen Buch! „Pain and Suffering: Fessel mich“ ist sinnlich, erotisch, leidenschaftlich, emotional und ja, es geht durchaus auch mal härter zur Sache – Stichwort: Sadismus, Masochismus, Sub/Dom, Petplay!

    Es werden die körperlichen Begierden zwar viel und sehr zufriedenstellend gestillt ❤️‍??‍?, aber es geht um so viel mehr als das. Die Entwicklungen, die die Charaktere durchmachen, allen voran Tae und Kai, sind einfach nur wundervoll ? Wie sie zu sich selbst und ihren Gefühlen finden. Wie Zuneigung, Vertrauen, Hingabe, Liebe entstehen. Und wie Tae erkennt, dass Vanille durchaus auch betörend sein kann! ?❤️

    Die Ereignisse gegen Ende des Buches hätten mich dann aber doch fast gekillt. Ich war schockiert, sprachlos, ergriffen, zornig, den Tränen nahe, wütend … und an der Stelle hätte ICH am liebsten laut „ROT“ geschrien ?

    Aber glücklicherweise hat dieses bezaubernde Happy End mein Herz wieder zusammengesetzt und mein Leiden und das von Tae & Suko beendet!! ?

    Danke liebe Jay für dieses Buch und die Blumen (diese Doppeldeutigkeit bekomme ich, glaub ich, nie mehr aus meinem Kopf) ????

    ~*~*~*~
    „Und in diesem Moment blieb die Zeit stehen.“ ?

    „Ich möchte dein Prinz sein … und nicht das Biest, das dich gefangen hält.“ ❤️
    ~*~*~*~

    (2) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. Linda

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Habe dieses Buch auf wattpad gelesen und fand es wunderschön. Kann es nur empfehlen für alle die die gern lesen und sich fesseln lassen in einer geschichte die so spannend ist das man nicht aufhören kann zu lesen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Gartenforte

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Hallöchen, es kommt nur selten vor, dass mich ein Buch so zwiegespalten zurück läßt, wie es dieses getan hat. Ich hab schon viele Bücher aus dem SM Bereich gelesen, aber hier hat es sehr lange gedauert bis ich einen Zugang zum Buch und vor allem zu den Charaktere finden konnte. Ich hatte von Beginn an das Gefühl, das Taehyung kein wirklich umsichtiger Dom ist. Eigentlich ist er gerade zu Anfang gar kein Dom, sondern nur ein sehr brutaler und übergriffiger Mann, der keine Rücksicht auf seinen Sklaven nimmt. Die ersten 50 Seiten stand ich kurz davor das Buch abzubrechen, genau aus diesen Gründen. Ich denke das gerade im SM-Bereich eine wirklich einfühlsame Ebene gefunden werden muss, um dem Leser zu verdeutlichen, dass eben jede Handlung freiwillig und von beiden Seiten aus gewollt ist. Das ist hier leider nicht der Fall gewesen. Das Ganze war auf einer Ebene brutal, die ich nicht gut finde. Die Stelle, die für mich die Wende brachte, war die, bei der ich kurz davor war endgültig aufzugeben. An dieser Stelle bin ich in Kontakt mit der Autorin getreten. Ich glaube das hat den Ausschlag gegeben, dass ich weitergelesen habe. Denn der allgemeine Schreibstil ist wirklich toll. Das Buch liest sich quasi von allein. Nur die Charaktere und ihr Verhalten waren für mich nicht nachvollziehbar. Ich hab also weiter gelesen und es im Nachhinein nicht bereut. Die ersten 50 Seiten sind die Schlimmen. Danach beginnt eine Wende, die es mir möglich machte, die Charakter besser zu verstehen und der Story eine ehrliche Chance zu geben. Es gibt einige spannende Wendungen und auch der generelle Erzählstrang ist nicht sehr vorhersehbar. Wenn man also von den ersten 50 Seiten absieht, kann ich das Buch definitiv empfehlen. Es hat Spaß gemacht und ich freu mich sehr, dass ich den Punkt der Aufgabe überwunden habe. Eine persönliche Kritik gibt es allerdings noch. Mir sind einige Wortwiederholungen aufgestoßen. Vor allem das Wort “sodann” kam sehr häufig vor. Ein sonst eher selten gebrauchtes Wort, wahrscheinlich ist es mir deswegen besonders aufgefallen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. Layla

    Für mich war es das erste Buch in diesem Bereich. Der Start ist gerade für Neulinge im Genre Bereich eventuell etwas schwierig. So erging es mir jedenfalls, aber es lohnt sich definitiv dran zu bleiben. Die Story hat mir immer besser gefallen und ich habe mich beim lesen zu keiner Zeit gelangweilt. Es war teilweise wirklich eine emotionale Achterbahnfahrt. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und die Charaktere werden sehr gut beschrieben.

    Ich hoffe doch sehr in naher Zukunft mehr von der Autorin zu lesen.

    Fazit: Klare Leseempfehlung ❣

    (1) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  13. Mona Cherie

    „Pain and suffering“ by J. Krämer.
    Hallo JayKay!
    Ich liebe dieses Buch. Es hat mich schon von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören, zu lesen. Eine gesamte Nacht bin ich aufgeblieben und habe das Buch zu Ende gelesen. Da ich sozusagen das „Original“ schon mal auf Wattpad vor fast einem Jahr gelesen hatte, wusste ich schon, um was es grob ging, doch trotzdem hat es mich nicht gelangweilt. Damals konnte ich es nicht ganz zu Ende lesen, weswegen ich mich nur noch mehr über deine Nachricht gefreut hatte, dass das Buch gedruckt werden würde.

    Dein Schreibstil ist unglaublich inspirierend und seit ich dich und deine Werke entdeckt hatte, lerne ich unglaublich viel von dir.

    Ein paar mal war ich beim lesen deines Buches den Tränen nahe, es ist wirklich unglaublich!

    Mein Fazit: dieses Buch kann ich wirklich weiterempfehlen!!

    (1) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  14. mamabaer1a

    Fessel mich und dann lass uns leidenschaftlichen Spaß haben und wahre Liebe zelebrieren.
    .
    Bevor ich starte! Dieses Buch ist dem Genre Dark Romance zu zuordnen, das heißt es geht hier auch etwas härter zu. Die ab 18 Jahre sollten eingehalten werden
    .
    Wie du ja schon weißt, wenn du mir schon länger folgst, liebe ich Bücher aus allen Bereichen und so auch SM und Bondage. Das wichtigste für mich bei diesen Büchern und Handlungen in diesem Bereich, ist das Vertrauen und den Respekt, die ich gerade in diesem Genre/Bereich als Grundlage sehe. Klar gibt es auch Ausnahmen, aber das Brechen einer Person oder pure Gewalt sollten nicht das Hauptziel sein.
    .
    So tat ich mich am Anfang dieses Romanes auch etwas schwer. Da der Dom hier einen Lustsklaven, in meinen Augen für die falschen Zwecke suchte. Dass er dann an einen gerät, der so ganz andere Gründe und Hintergründe hat brachte die Story zwar immer wieder richtig in Gang, mich aber nicht selten dazu, laut „rot“ zu schreien.
    .
    Ich kann jedem nur empfehlen die Ersten Kapitel zu schaffen, dann ändert sich alles. Dann kommt das was ich erwarte hatte und Gefühle und Vertrauen bzw. Verständnis tauchen auf. So kommt es zu dem, was ich in dieser Szene als wichtig erachte. Wenn auch ab und an etwas anders 😉
    .
    In diesem Roman werden alle Bereiche bedient, egal ob Sadismus, Masochismus, Gruppenspiele, Partys, Petplay eben alles was Sub und Dom so ausmacht.
    .
    Am Ende kommt es sogar noch einmal zu einem für mich sehr unerwarteten Ereignis. Also wenn du gerne mal wieder viele „Gesellschaftsspiele“ lesen möchtest, wo es nicht nur heiß und feucht, sondern auch etwas härter zugeht, bist du hier auf jeden Fall richtig.

    Ich danke der Lieben @jay_kay_42 für dieses Buch und ihren wunderschönen und bildlichen Schreibstil, der flüssiges Lesen ermöglicht und bei mir viele gefühlvolle Kopfkinobildern auslöste. 😊

    (1) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  15. Deady_Nightshade

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Sehr zu empfehlen für jeden, der es heiß mag aber auch auf die Gefühle und eine spannende Story dahinter nicht verzichten will ?

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  16. Freddy Bartilla

    Tolles Buch

    (1) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  17. Angela Redl

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe dieses Buch aufgrund einer Leseempfehlung mal beschnuppert und waghalsig tief in die Tasche gegriffen. Es war nicht ohne vom Preis her, aber es hat mir gefallen. Die Geschichte hat einen eigenwilligen, aber doch ans Herz gehenden Stil, um an den Kern der Story zu kommen. Ich wurde oft überrascht, wie sich so manches verändert hat und es sich nicht nur für Suko und Taehyung richtig angefühlt hat. Irgendwie hat es etwas von verdeckter Liebe auf den ersten Blick und dem falschen Denken, jemand zu sein, der man doch nicht ist. Es war ein Auf und Ab an Gefühlen und Szenen. Ein langer Weg mit einem Überraschungseffekt, der es in sich hatte. Manches ist absolut nichts für Softies, die höchstens mal Popoklatscherln lesen. Hier hat eine andere Härte in mancher Beziehung ihre wahre Erfüllung in sich. So manches war echt nicht ohne, dass ich auch schlucken musste und echt dachte, ist das nicht eigentlich gegen den Vertrag? Aber dafür kenne ich mich zu wenig aus und würde der Story ihren Verlauf nehmen. Man darf dabei auch nicht vergessen – Leben und leben lassen oder jedem das seine, wenn es einvernehmlich ist. Ich mochte das Buch. Wenn jemand, so wie ich, BDSM wertfrei lesen kann, um einem doch schönen Happy End entgegenzustreben, kann ich es gerne empfehlen. Der Preis ist das eine und Geschmäcker das andere. Ich bereue es nicht.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  18. Häschen

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    »Während ihm tausend Dinge durch den Kopf gingen, spürte er, wie Suko anfing, sein Hemd aufzuknöpfen und dieses Chaos in ihm ließ sich überhaupt nicht mehr ordnen. Mit jedem Knopf, den der Junge öffnete, hatte Taehyung das Gefühl, er entblöße nicht nur seinen Körper vor ihm, sondern auch sein Innerstes. Als würde Suko all seine Schwächen und Ängste freilegen. Und alles, was er wollte, war sein Hemd wieder zu schließen.« Erotik, Sinnlichkeit, Emotionen, Spannung und Liebe – all dies und noch viel mehr spiegelt sich in dem Roman ‘Pain and Suffering – Fessel mich’ wieder und nimmt nicht nur die Protagonisten, sondern auch den Leser mit auf eine rasante Achterbahnfahrt der Gefühle. Wer denkt, es sei mit den Schlagwörtern ‘SM’, ‘Erotik’ oder ‘Gay Romance’ schon alles gesagt, ist eindeutig auf dem falschen Pfad. Was anfänglich noch den Anschein macht, entwickelt sich im Laufe des Romans zu einer absolut fantastischen und gut durchdachten Geschichte, auf der man Suko und Taehyung nur allzu gerne begleitet. Selten habe ich ein Buch finden können, in dem man eine angenehme Entwicklung der einzelnen Protagonisten so deutlich spüren kann wie in diesem. Dabei wird kein einziger Charakter ausgelassen und man taucht selbst als Leser immer weiter in die einzelnen Gefühlswelten und Denkweisen mit ein. Auch überzeugt der wunderschöne Schreibstil der Autorin* sowie die Vielfalt an Worten, sodass ich selbst einige Zeilen mehrmals auf meiner Zunge zergehen lassen musste, bevor ich fortfahren konnte. Außerdem überrascht der Roman mit mehreren Plottwists und einem Ende, das sich zu Anfang niemand hätte ausmalen können. *jay_kay_42 auf Instagram Fazit: ‘Pain and Suffering’ ist absolut empfehlenswert und meiner Meinung nach für jeden geeignet, der bereit ist, sich von einem Buch fesseln zu lassen..

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  19. Huehnerfluesterin

    Ein Buch, das Herzen erobert und Gedanken fesselt 🖤
    ____________
    »Während ihm tausend Dinge durch den Kopf gingen, spürte er, wie Suko anfing, sein Hemd aufzuknöpfen und dieses Chaos in ihm ließ sich überhaupt nicht mehr ordnen. Mit jedem Knopf, den der Junge öffnete, hatte Taehyung das Gefühl, er entblöße nicht nur seinen Körper vor ihm, sondern auch sein Innerstes. Als würde Suko all seine Schwächen und Ängste freilegen.
    Und alles, was er wollte, war sein Hemd wieder zu schließen.«

    Erotik, Sinnlichkeit, Emotionen, Spannung und Liebe – all dies und noch viel mehr spiegelt sich in dem Roman ‘Pain and Suffering – Fessel mich’ wieder und nimmt nicht nur die Protagonisten, sondern auch den Leser mit auf eine rasante Achterbahnfahrt der Gefühle. Wer denkt, es sei mit den Schlagwörtern ‘SM’, ‘Erotik’ oder ‘Gay Romance’ schon alles gesagt, ist eindeutig auf dem falschen Pfad. Was anfänglich noch den Anschein macht, entwickelt sich im Laufe des Romans zu einer absolut fantastischen und gut durchdachten Geschichte, auf der man Suko und Taehyung nur allzu gerne begleitet.

    Selten habe ich ein Buch finden können, in dem man eine angenehme Entwicklung der einzelnen Protagonisten so deutlich spüren kann wie in diesem. Dabei wird kein einziger Charakter ausgelassen und man taucht selbst als Leser immer weiter in die einzelnen Gefühlswelten und Denkweisen mit ein. Auch überzeugt der wunderschöne Schreibstil der Autorin* sowie die Vielfalt an Worten, sodass ich selbst einige Zeilen mehrmals auf meiner Zunge zergehen lassen musste, bevor ich fortfahren konnte. Außerdem überrascht der Roman mit mehreren Plottwists und einem Ende, das sich zu Anfang niemand hätte ausmalen können.
    *jay_kay_42 auf Instagram

    Fazit: ‘Pain and Suffering’ ist absolut empfehlenswert und meiner Meinung nach für jeden geeignet, der bereit ist, sich von einem Buch fesseln zu lassen..

    (2) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  20. Angel Creepy Bürcherwürmchen

    Zuckerbrot und Peitsche – wie treffend das hier doch ist.
    Ich habe dieses Buch aufgrund einer Leseempfehlung mal beschnuppert und waghalsig tief in die Tasche gegriffen. Es war nicht ohne vom Preis her, aber es hat mir gefallen.
    Die Geschichte hat einen eigenwilligen, aber doch ans Herz gehenden Stil, um an den Kern der Story zu kommen. Ich wurde oft überrascht, wie sich so manches verändert hat und es sich nicht nur für Suko und Taehyung richtig angefühlt hat. Irgendwie hat es etwas von verdeckter Liebe auf den ersten Blick und dem falschen Denken, jemand zu sein, der man doch nicht ist. Es war ein Auf und Ab an Gefühlen und Szenen. Ein langer Weg mit einem Überraschungseffekt, der es in sich hatte. Manches ist absolut nichts für Softies, die höchstens mal Popoklatschgerln lesen. Hier hat eine andere Härte in mancher Beziehung ihre wahre Erfüllung in sich.
    So manches war echt nicht ohne, dass ich auch schlucken musste und echt dachte, ist das nicht eigentlich gegen den Vertrag? Aber dafür kenne ich mich zu wenig aus und würde der Story ihren Verlauf nehmen. Man darf dabei auch nicht vergessen – Leben und leben lassen oder jedem das seine, wenn es einvernehmlich ist.
    Ich mochte das Buch. Wenn jemand, so wie ich, BDSM wertfrei lesen kann, um einem doch schönen Happy End entgegenzustreben, kann ich es gerne empfehlen. Der Preis ist das eine und Geschmäcker das andere. Ich bereue es nicht.

    (1) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

    • himmelstuermer

      Danke für die schöne, umfangreiche Bewertung!

  21. My Tien Lai

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Leider konnte mich das Buch nicht überzeugend. Es gab viele Dinge, die mich irgendwie gestört haben. Vor allem ist mir aufgefallen, dass die Gestaltung der Charaktere nicht ganz überdacht war. Keiner von den Charakteren hatte eine stimmige Persönlichkeit. Vor allem Suko schien ständig Stimmungsschwankungen zu haben. Mal ganz mutig und furchtlos, woraufhin er sich wie ein unartiges Kind verhält, das Taehyung provozieren will, als hätte er die Situation völlig im Griff, und dann bei der nächsten Sekunde wieder total verunsichert, eingeschüchtert, ängstlich des Todes. Es macht einfach keinen Sinn. Bei Taehyung kann man die Entwicklung noch mehr oder weniger sehen. Bei Kai und Haru (Nebencharaktere) dann wieder weniger, wenn auch nicht ganz so schlimm wie bei Suko. Die Charaktere haben haben auch keine ganz so durchdachte Hintergrundgeschichte. Ich dachte, es wird noch genauer erklärt, warum Taehyung anfangs so kalt und distanziert ist, aber darauf wird eigentlich gar nicht eingegangen. Man muss es also einfach so hinnehmen, dass er nun mal so ist. Sukos Vergangenheit wird zwar genannt, aber ich dachte, dass sie noch richtig “abgeschlossen” wird. Die zwei Freunde von Taehyung und Kai waren irgendwie einfach nur unnötig. Typische Charaktere, die nur Mittel zum Zweck sind. Kais und Harus Geschichte hätte auch mehr ausgearbeitet werden können. Generell habe ich mir am Ende gedacht, dass da hätte viel mehr kommen können, was einfach die ganze Dynamik des Buches verbessert hätte. Alles war so schwammig und einfach nicht tiefgründig genug behandelt worden. Das Charakterbuilding war für mich persönlich ein sehr großes Minus. (Ich war auch sehr enttäuscht, dass das Buch eine so schlechte Qualität hat. Ich dachte es wäre dicker, verglichen mit anderen Büchern mit ähnlicher Seitenanzahl. Zudem ist das Material der Seiten und des Covers dünn und billig und wellt dadurch sehr leicht.)

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
69 Rezensionen