Willkommen im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages
Fragen zu Ihrer Bestellung?
Büro 05023 886 31 56

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Späte Rache: Gefährliche Liebe in der Adenauer-Ära

SKU: 9783863614188
Product by:
5.00 out of 5 based on 3 customer ratings
3 Review(s)Write a review
Our Price

12,99 15,50 

Product Highlights

  • Taschenbuch: 190 Seiten
  • Ebookformate: Kindle, epub und pdf
  • Verlag: Himmelstürmer Verlag
  • Auflage: 1 (26. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863614186
  • ISBN-13: 978-3863614188
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe: 15 x 1,2 x 21 cm
  • Gewicht: 0.300 kg

Auswahl zurücksetzen
Quantity:

Beschreibung

Herbst 1955 – Heinrich und Richard sind seit vielen Jahren ein Paar und leben in Mainz. Eine Wendeltreppe, die ihre beiden Wohnungen verbindet ermöglicht ihnen ihre Partnerschaft abgeschirmt von den Augen der Öffentlichkeit zu führen. Es könnte perfekt sein. Doch Richard ist unzufrieden in der Beziehung. Ruth, die neue Referendarin an seiner Schule, weckt Zweifel in ihm, ob sein Leben mit Heinrich alles ist. Dann taucht Siegfried wieder auf. Ein Spätheimkehrer aus sowjetischer Gefangenschaft, ehemaliger SA-Kollege von Heinrich und immer noch fanatischer Anhänger der Nazis. Kaum zurück in Mainz, setzt er alles daran, seine offene Rechnung mit Heinrich zu begleichen. Von nun an geht es für Heinrich und für Richard um ihr Leben.

 

Wo gibt es “Späte Rache” außerdem?

Der schwule Roman “Späte Rache” von Andrea Conrad erschien am 16.05.2014 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich, wo es gute schwule Bücher gibt..

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 300 g
Größe 15 × 1.2 × 21 cm
Buchformat

, , ,

3 Bewertungen für Späte Rache: Gefährliche Liebe in der Adenauer-Ära

5,0
Based on 3 reviews
5 Sterne
100%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. Schafswolke

    In “Späte Rache” stehen Heinrich und Richard mitten im Leben. Sie leben in Mainz und sie sind eines der wenigen homosexuellen Paare, die ein gutes und “fast normales” Leben miteinander führen können, aber auch nur im Verborgenen. Denn noch immer ist Homosexualutät in Deutschland strafbar und wird in der Öffentlichkeit nicht geduldet.
    Doch dann holt Heinrich und Richard irgendwie der Alltag ein und sie streiten immer öfter. Und dann taucht auch noch ein Geist aus der Vergangenheit auf: Siegfried. Und der hat noch immer eine Rechnung mit den beiden offen.

    In dem Buch wird mal wieder deutlich, mit welchen Hindernissen homosexuelle Paare in Deutschland zu kämpfen hatten. Ein normales Zusammenleben wie heute war nur schwer möglich und wurde auch nur selten akzeptiert.
    Andrea Conrad hat eine spannende und schöne Geschichte um das Paar Heinrich und Richard geschrieben. Mir hat es sehr gefallen die beiden wieder zu treffen. Ich war auch gleich wieder in der Geschichte drin, auch wenn mittlerweile einige Jahre vergangen sind.

    “Späte Rache” ist auch ohne den ersten Teil “Gefährliche Liebe unter dem Hakenkreuz” zu verstehen, aber ich würde empfehlen vorher den ersten Teil zu lesen, denn da lernt man Richards Familie noch mehr kennen.

    Für dieses lesenswerte Buch, gibt es von mir 5 Sterne.

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
  2. Andy B

    Die Fortsetzung der “gefährlichen Liebe unterm Hakenkreuz”. Die bekannten Protagonisten leben inzwischen in den 50er Jahren im Wirtschaftswunder-Deutschland. Aber auch hier schwebt die Gefahr über ihnen, entdeckt und belangt zu werden, für ihre “abartige” Neigung dem eigenen Geschlecht gegenüber. Als reichte es nicht schon, dass in der jungen Bundesrepublik die StGB 175/175a angewendet werden, taucht natürlich auch noch ein, ebenfalls aus dem ersten Teil bekannter, Feind auf und macht die zum Teil kriselnde Liebesbeziehung nicht besser. Aber natürlich wendet sich am Schluss alles zum Guten Auf gut 180 Seiten versteht es Andrea Conrad, wie auch im ersten Teil schon, sehr schön und gefühlvoll die so verbotene Liebe zweier Männer zu porträtieren, zeigt aber auch, dass es auch nach dem Ende der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten für Homosexuelle in der BRD gefährlich war. Schmerzlich wird einem immer wieder ins Bewusstsein geführt, wie gut wir heutzutage Leben und dass obwohl längst der Prozess der Gleichberechtigung noch nicht abgeschlossen ist.

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
  3. M. Kai

    Richard und Heinrich sind ein Paar und alles könnte so schön sein. Aber in ihrer Beziehung, die sie vor der Öffentlichkeit versteckten müssen, kriselt es. Als dann auch noch die Vergangenheit ihr Haupt erhebt, gerät ihre Zweisamkeit in Gefahr.

    Ich muss gestehen, dass ich mir nicht sicher war, ob ich das Buch lesen soll. Denn sowohl Handlungszeit als auch Cover entsprechen eigentlich so gar nicht meinem Geschmack. Letzteres macht auf mich eine eher biederen und altfrankschen Eindruck, was natürlich sehr gut zur Geschichte passt. Aber das kleine Wörtchen Rache im Titel hat mich dann doch davon überzeugt dem Buch eine Chance zu geben. Und was soll ich sagen, das Buch hat mich positiv überrascht.

    Die beiden Hauptcharaktere Richard und Heinrich sind gut gezeichnet und sie haben jeweils ihren eigenen Kopf, mit dem sie auch gerne mal durch die Wand wollen, sozusagen.
    Und auch die Nebencharaktere sind ihrem Naturell gemäß gut dargestellt, seien sie sympathisch oder eher nicht ist dabei unerheblich. Und vor allen Silke gefiel mir gut, die immer die richtigen Worte zu finden schien.
    Auch was die zeitlichen Begebenheiten anbelangt hat die Autorin alle Facetten dieser Zeit gut eingefangen, soweit ich dies beurteilen kann. Die Nachwehen des Krieges sind immer noch zu spüren aber auch der Aufschwung in dem sich das Land befand. Dies, zusammen mit den Problemen und Hürden jener Zeit, ergibt sich in meinen Augen ein stimmiges Gesamtbild.

    Trotz anfänglicher Skepsis konnte das Buch mich von sich überzeugen und verschaffte mir einige spannende und emotionsgeladene Lesestunden.

    War diese Rezension hilfreich für dich?
    Ja
    Nein
Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: