Papas unterm Regenbogen

Autoren:Martin M. Falken
geprüfte Gesamtbewertungen (8 Kundenbewertungen)

12,99 14,90 

  • Softcover : 174 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer
  • Autor: Martin F. Falken
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 01.02.2014
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86361-352-X
  • ISBN-13: 978-3-86361-352-5
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 20,8

Lieferzeit: sofort versandfertig, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Artikelnummer: 9783863613525 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , , , ,

Der 32-jährige Ricardo schleppt ein Geheimnis mit sich rum, das er selbst seinem Mann Nicolas, der in einer Kleinstadt für sein Pralinengeschäft bekannt ist, verheimlicht: Er hat mit 18 Jahren einen Sohn gezeugt, von dem er bis heute nichts gehört hat. Doch eines Morgens steht dieser mit seiner Mutter Gabriela vor der Tür.

Sie muss zu ihrer kranken Mutter nach Brasilien und drückt Ricardo ihren gemeinsamen Sohn Julio aufs Auge. Die beiden begegnen sich zum ersten Mal in ihrem Leben und die Vater-Sohn-Beziehung steht unter keinem guten Stern. Einzig der nach Harmonie strebende Nicolas versucht ein gutes Verhältnis zu dem anstrengenden Teenager herzustellen, der gar nicht davon begeistert ist, bei zwei verheirateten Männern zu wohnen und bringt Trubel in das bislang gemütliche Leben des Paares.

Unterdessen hadert Ricardo mit seinem Schicksal als Vater und findet keinen Zugang zu seinem Sohn. Er flüchtet vor der Gegenwart und versucht, seine Vergangenheit zu bewältigen. Unwillkürlich muss er an seine schier übermächtige und homophobe Mutter denken und an seine erste Liebe Benjamin, zu dem er nach vierzehn Jahren Funkstille wieder Kontakt aufnimmt. Er muss sich eingestehen, dass er die Trennung nie wirklich verkraftet hat.

Wo gibt es “Papas unterm Regenbogen” außerdem?

Der schwule Roman “Papas unterm Regenbogen” von Martin M. Falken erschien am 29.11.2013 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Marke

Himmelstürmer Verlag

Gewicht220 g
Größe14,6 × 1,4 × 20,8 cm
Buchformat

, , ,

8 Bewertungen für Papas unterm Regenbogen

4,5
Basierend auf 8 Bewertungen
5 Sterne
50
50%
4 Sterne
50
50%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. R.-Karin

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Die ersten Seiten sind so vielversprechend wie das gesamte Buch. Martin M. Falken schildert Alltagsszenarien so amüsant, dass ich oft loslachen musste. Auch die Dialoge zwischen den beiden Hauptfiguren Nicolas und Ricardo sind sehr erfrischend, das verheiratete Paar neckt und liebt sich zugleich. Als dann Ricardos leiblicher Sohn Julio, mittlerweile bereits ein Teenie, auftauchte, bekommt der Roman durchaus ernstere und tiefsinnigere Töne. So ist Julio zunächst nicht begeistert, bei einem schwulen Pärchen zu sein, er provoziert die beiden. Wie entwickeln sich die Figuren und die Familie? Wie reagieren Julios Mitschüler nun auf ihn? Und wieso und mit wem hat Ricardo im Alter von 18 Jahren ein Kind gezeugt? Diese Fragen werden allesamt umfassend und auf unterhaltsame Weise beantwortet. Vor allem Ricardo bekommt durch gut durchdachte Rückblenden in seine Vergangenheit ein starkes Profil. Mein persönlicher Liebling aber ist in diesem Roman Nicolas, den glaub ich jeder beim Lesen ins Herz schließen wird und das nicht nur, weil er mit seinen selbst gemachten Pralinen die Herzen höherschlagen lässt. Aber Achtung, der Roman macht nicht nur Appetit auf die von Falken beschriebenen hübschen Männer, bei denen es auch mal zur Sache geht, sondern auch auf Schokolade, wie man schon am Cover sehen kann. Kurz zusammengefasst: Die lebhafte Sprache macht die Familie um Ricardo sehr authentisch. Falken verzichtet auch nicht auf gesellschaftskritische Töne und schafft es zugleich Alltagsszenen, ob innerhalb der Familie oder in der schwulen Partyszene, humorvoll darzustellen. Ich möchte sogar sagen, hier hat jeder seinen Spaß, ob homo- oder heterosexuell 🙂

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. R.-Karin

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Die ersten Seiten sind so vielversprechend wie das gesamte Buch. Martin M. Falken schildert Alltagsszenarien so amüsant, dass ich oft loslachen musste. Auch die Dialoge zwischen den beiden Hauptfiguren Nicolas und Ricardo sind sehr erfrischend, das verheiratete Paar neckt und liebt sich zugleich. Als dann Ricardos leiblicher Sohn Julio, mittlerweile bereits ein Teenie, auftauchte, bekommt der Roman durchaus ernstere und tiefsinnigere Töne. So ist Julio zunächst nicht begeistert, bei einem schwulen Pärchen zu sein, er provoziert die beiden. Wie entwickeln sich die Figuren und die Familie? Wie reagieren Julios Mitschüler nun auf ihn? Und wieso und mit wem hat Ricardo im Alter von 18 Jahren ein Kind gezeugt? Diese Fragen werden allesamt umfassend und auf unterhaltsame Weise beantwortet. Vor allem Ricardo bekommt durch gut durchdachte Rückblenden in seine Vergangenheit ein starkes Profil. Mein persönlicher Liebling aber ist in diesem Roman Nicolas, den glaub ich jeder beim Lesen ins Herz schließen wird und das nicht nur, weil er mit seinen selbst gemachten Pralinen die Herzen höherschlagen lässt. Aber Achtung, der Roman macht nicht nur Appetit auf die von Falken beschriebenen hübschen Männer, bei denen es auch mal zur Sache geht, sondern auch auf Schokolade, wie man schon am Cover sehen kann. Kurz zusammengefasst: Die lebhafte Sprache macht die Familie um Ricardo sehr authentisch. Falken verzichtet auch nicht auf gesellschaftskritische Töne und schafft es zugleich Alltagsszenen, ob innerhalb der Familie oder in der schwulen Partyszene, humorvoll darzustellen. Ich möchte sogar sagen, hier hat jeder seinen Spaß, ob homo- oder heterosexuell 🙂

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. WJM

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    In Zeiten, in denen über das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare und die Thematisierung von sexueller Vielfalt im Schulunterricht diskutiert wird, erscheint der fünfte Roman von Martin M. Falken umso brisanter. “Papas unterm Regenbogen” erzählt mit viel Herz und Humor die turbulente Familiengeschichte von Ricardo, Nicolas und Julio. Als plötzlich seine Ex-Freundin Gabriele mit dem gemeinsamen 14jährigen Sohn Julio vor der Tür steht, ist Ricardo überfordert. Mittlerweile lebt der Sozialpädagoge mit seinem Partner Nicolas, der eine Chocolaterie betreibt, zusammen und soll sich nun um den ihm fremden Teenager kümmern. Aus dieser spannenden Konstellation ergeben sich im Verlauf des Romans viele konfliktreiche, mitreißende, berührende und teils äußerst witzige Situationen, die ein völlig neues Familienbild entwerfen. In passend eingeflochtenen Rückblenden wird vor allem Ricardos schwierige Vergangenheit aufgedeckt, sodass nachvollziehbar wird, wie es zur Zeugung des Kindes gekommen ist und wie Ricardo seine ersten heterosexuellen und homosexuellen Erfahrungen erlebt und verarbeitet. Besonders spannend zu verfolgen ist auch die dynamische Entwicklung der Vater-Sohn-Beziehung nach vielen Jahren der Kontaktlosigkeit, wodurch die neue Familie viele Hürden gemeinsam nehmen muss. Die prickelnden Beschreibungen von Nicolas’ köstlichen Kreationen und von den erotischen Begegnungen zwischen Ricardo und Nicolas sowie anderen Männern in den verschiedenen Zeitebenen machen nicht nur Lust auf Schokolade. 😉 Insgesamt gestalten viele bittersüße Momente das Lesen dieses wunderbar warmherzigen Romans zu einem vielfältigen Genuss.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. WJM

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    In Zeiten, in denen über das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare und die Thematisierung von sexueller Vielfalt im Schulunterricht diskutiert wird, erscheint der fünfte Roman von Martin M. Falken umso brisanter. “Papas unterm Regenbogen” erzählt mit viel Herz und Humor die turbulente Familiengeschichte von Ricardo, Nicolas und Julio. Als plötzlich seine Ex-Freundin Gabriele mit dem gemeinsamen 14jährigen Sohn Julio vor der Tür steht, ist Ricardo überfordert. Mittlerweile lebt der Sozialpädagoge mit seinem Partner Nicolas, der eine Chocolaterie betreibt, zusammen und soll sich nun um den ihm fremden Teenager kümmern. Aus dieser spannenden Konstellation ergeben sich im Verlauf des Romans viele konfliktreiche, mitreißende, berührende und teils äußerst witzige Situationen, die ein völlig neues Familienbild entwerfen. In passend eingeflochtenen Rückblenden wird vor allem Ricardos schwierige Vergangenheit aufgedeckt, sodass nachvollziehbar wird, wie es zur Zeugung des Kindes gekommen ist und wie Ricardo seine ersten heterosexuellen und homosexuellen Erfahrungen erlebt und verarbeitet. Besonders spannend zu verfolgen ist auch die dynamische Entwicklung der Vater-Sohn-Beziehung nach vielen Jahren der Kontaktlosigkeit, wodurch die neue Familie viele Hürden gemeinsam nehmen muss. Die prickelnden Beschreibungen von Nicolas’ köstlichen Kreationen und von den erotischen Begegnungen zwischen Ricardo und Nicolas sowie anderen Männern in den verschiedenen Zeitebenen machen nicht nur Lust auf Schokolade. 😉 Insgesamt gestalten viele bittersüße Momente das Lesen dieses wunderbar warmherzigen Romans zu einem vielfältigen Genuss.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. Bernd Hillebrand

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wirkt stellenweise ziemlich konstruiert und auch das ein oder andere Klischee findet seinen Weg in das Buch. Auch erfahren wir, wie es die Protagonisten am liebsten treiben. Obwohl ich selbst schwul bin, fand ich die Stellen, an denen es zur Sache geht weniger anregend denn irritierend, ein Fremdkörper im Buch nach dem Motto: Ein bisschen Sex muß da halt auch noch rein. Positiv anzumerken ist, das das Thema Regenbogenfamilie thematisiert wird, deren Vorhandensein sich der Allgemeinbevölkerung erst langsam erschließt. Mein Lover hat einen erwachsenen Sohn. Das Thema ist so alt wie die Bi- und Homosexualität und nicht so neu wie mancher Konservativer denkt. Trotz einiger stilistischer Schwächen bleibt die Handlung im Großen und Ganzen glaubhaft und nachvollziehbar. Das Buch liest sich flüssig und hat mich durchaus unterhalten.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Bernd Hillebrand

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wirkt stellenweise ziemlich konstruiert und auch das ein oder andere Klischee findet seinen Weg in das Buch. Auch erfahren wir, wie es die Protagonisten am liebsten treiben. Obwohl ich selbst schwul bin, fand ich die Stellen, an denen es zur Sache geht weniger anregend denn irritierend, ein Fremdkörper im Buch nach dem Motto: Ein bisschen Sex muß da halt auch noch rein. Positiv anzumerken ist, das das Thema Regenbogenfamilie thematisiert wird, deren Vorhandensein sich der Allgemeinbevölkerung erst langsam erschließt. Mein Lover hat einen erwachsenen Sohn. Das Thema ist so alt wie die Bi- und Homosexualität und nicht so neu wie mancher Konservativer denkt. Trotz einiger stilistischer Schwächen bleibt die Handlung im Großen und Ganzen glaubhaft und nachvollziehbar. Das Buch liest sich flüssig und hat mich durchaus unterhalten.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Daniel

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Es ist eine lustige Geschichte. Ich habe viel gelacht, weil die Situationen im Buch komisch und überzogen sind. Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen, so dass ich auch in kurzer Zeit mit dem Buch durch war.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Daniel

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Es ist eine lustige Geschichte. Ich habe viel gelacht, weil die Situationen im Buch komisch und überzogen sind. Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen, so dass ich auch in kurzer Zeit mit dem Buch durch war.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
72 Rezensionen