Willkommen im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages
Fragen zu Ihrer Bestellung?
Büro 05023 886 31 56

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Mörderisches Glockenspiel

4.57 out of 5 based on 7 customer ratings
7 Review(s)

13,99 18,90 

Product Highlights

  • Gebundene Ausgabe: 186 Seiten
  • Ebookformate: Kindle, epub und pdf
  • Verlag: Himmelstürmer Verlag
  • Autor: Klaus Hindemith
  • Auflage: 1 (8. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863616626
  • ISBN-13: 978-3863616625
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe: 15 x 1,4 x 21 cm
  • Gewicht: 0.400 kg

Beschreibung

Salzburg im Mai. Die Idylle der Mozartstadt wird durch einen irren Männermörder zerstört, der seine Opfer tötet, indem er ihnen Holzpfähle in den Leib rammt. Der schwule Pianist Manuel Marx, der seinen aufwändigen Lebensstil mit Einbrüchen finanziert, wird bei seinem nächtlichen Eindringen in ein Haus überrascht. Marvin Kronlandt, ein attraktiver Aufdeckungsjournalist, findet Gefallen an dem Einbrecher. Obwohl anfangs jeder in dem anderen den Pfähler vermutet, verlieben sie sich ineinander. Kronlandt und Marx begeben sich schließlich auf die Jagd nach dem Pfähler, gemeinsam mit einem jungen Polizisten, der sich ebenfalls in Manuel Marx verliebt hat. Zu den Verdächtigen zählen ein Psychotherapeut, ein ultrakonservativer Priester und der Besitzer der Schwulenbar Dark Falcon, in der alle Opfer verkehrt haben. Die Beziehung zwischen Kronlandt und Marx wird auch körperlich so intensiv, dass sie beschließen, beisammen zu bleiben und sich verpartnern. Als einer der beiden dem Pfähler in die Hände fällt, stellt sich die Frage, ob die Liebe des anderen so stark ist, sein Leben zu riskieren, um den Freund zu retten.

 

 

Wo gibt es “Mörderisches Glockenspiel” außerdem?

Der schwule Roman “Mörderisches Glockenspiel” von Klaus Hindemith erschien am 01.05.2017 und ist im gutsortierten Buchhandel erhältlich.

Die hier im Online-Buchshop des Himmelstürmer Verlages bestellten schwulen Bücher sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch in Bonn im Buchladen Bundesamt für magische Wesen erhältlich.

Besucher sind bei uns in Bonn immer willkommen und für Autoren und Autorinnen, die für ihr “schwules Buch” einen Verlag suchen, sowie für ein Gespräch über schwule Bücher, sei es nun ein Sachbuch, Gay Romance, Gay Fantasy, Gay Krimi und Thriller, schwule Erotik oder auch Coming-Out-Literatur ist bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 450 g
Größe 14,5 × 21 cm
Buchformat

, , ,

7 Bewertungen für Mörderisches Glockenspiel

4,6
Basierend auf 7 Bewertungen
5 Sterne
57
57%
4 Sterne
42
42%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. Markus

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Kurzweiliger schwuler Krimi, der sich gut zwischendurch auf einer etwas längeren Zugfahrt lesen läßt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Swantje B.

    Der Pianist Manuel lernt bei einem seiner Einbrüche, mit denen er sich seinen hohen Lebensstandart finanziert, den Journalisten Marvin kennen. Schnell verlieben sie sich ineinander, obwohl sie anfänglich den jeweils anderen im Verdacht haben der Serienmörder mit dem treffenden Namen “Pfähler” zu sein. Sie beschließen gemeinsam nach dem Täter zu suchen. Stück für Stück kommen sie ihm auf die Spur, doch als Manuel selbst ins Visier des Pfählers gerät beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und Marvin muss sich entscheiden, ob er seinen Freund genug liebt, um sein eigenes Leben aufs Spiel zu setzen. Manuel und Marvin sind mir sofort ans Herz gewachsen. Sie harmonieren perfekt und geben ein wirklich schönes Paar ab. Obwohl das Buch mit knapp 200 Seiten vergleichsweise relativ kurz ist, bietet der Autor genug Raum, um die Charaktere kennen zu lernen und ihre Beziehungen zueinander zu verstehen. Wer der Täter der barbarischen Morde ist, versteht er dabei bis zum Schluss geheim zu halten, gibt dem Leser aber immer wieder Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt des Pfählers, sodass man sich beim Lesen ein Bild machen kann, was für ein Mensch hinter den Taten steckt. Im Verlauf des Buches hatte ich viele im Verdacht, lag jedoch (zum Glück?) nicht richtig und war am Ende sogar überrascht über die Auflösung. Es handelte sich um die so ziemlich einzige Person, die ich nicht verdächtigt hatte. Aber das macht einen guten Krimi in meinen Augen aus. Die Entwicklung der Beziehung der beiden selbsternannten Ermittler ging mir hingegen doch etwas zu schnell, auch wenn es schön ist zu sehen, wie schnell Liebe einen Menschen verändern kann. Etwas gefehlt hat mir ein Epilog oder etwas in der Art, in dem man ein wenig erfährt, was nach dem doch recht abrupten – aber keinesfalls schlechten – Ende passiert. Wird Manuel sich gut erholen, was passiert mit dem Pfähler und wie geht Helge mit der Sache um? Dennoch ergibt das Buch auch ohne Epilog eine runde, vollständige Geschichte, die mir gut gefallen hat und die ich gerne weiter empfehle.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Katrin M

    Der Pianist Manuel Marx war berühmter Pianist und leidenschaftlicher Dieb von Luxus Sachen. Er hatte ein schlechten Traum von Marvin Kronlandt ,der ihn überführen wollte.Bei einen Einbruch entdeckte er ein gepfählten Mann aufgespiesst von denn Pfähler ,er wird leicht zum tatverdächtigen,Bei sein nächsten Einbruch wurde er entdeckt von Marvin Kronlandt in deren Wohnung. Beide fangen an sich zu entdecken und zu verlieben ,aber denken jeweils der andere ist der Täter . Es kommen immer mehr beweise zum Vorschein. Sie arbeiten mit Vera und Helge zusammen ein Geschwister Polizisten Team . Der neue Besitzer von Dark Flacon ist auch sehr genervt von besuch in die Bar . Es geht auch bis in die Kirche und anderen Leuten.zum Schluss gibt es soviele verdächtige das man das ende so nicht ganz erwartet. Fazit: Ein klasse Krimi mit viel Spannung,Leidenschaft,Verurteilungen und viel mut

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Bücher_sind_wahre_schätze

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Manuel Marx, schwuler Pianist, der seinen aufwändigen Lebensstil mit Einbrüchen finanziert, wird bei seinem nächtlichen Eindringen in ein Haus überrascht. Marvin Kronlandt, der attraktiv ist und ein Aufdeckungsjournalist, findet Gefallen an dem Einbrecher. Anfangs denkt jeder, der andere wäre der Pfähler. Sie verlieben sich ineinander. Schließlich begeben sich Kronlandt und Marx auf die Jagd nach dem Pfähler gemeinsam mit einem jungen Polizisten, der sich ebenfalls in Manuel Marx verliebt hat. Ein Psychotherapeut, ein ultrakonservativer Priester und der Besitzer der Schwulenbar Dark Falcon, in der alle Opfer verkehrt haben, zählen zu den Verdächtigen. Einer der beiden Ermittler fällt dem Pfähler in die Hände. Nun stellt sich die Frage, ob die Liebe des anderen so stark ist, sein Leben zu riskieren, um den Freund zu retten. Der Autor Klaus Hindemith hat einen tollen Schreibstil. Als ich das Buch in den Händen hielt, war ich zunächst etwas skeptisch, da es sich um ein ganz anderes Genre handelt, als ich sonst lese, doch die Geschichte hat mich überzeugt. Ich war sehr schnell in der Handlung und die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben. Ich habe dann ziemlich schnell mitgefiebert, und wollte unbedingt wissen, was es mit dem Pfähler auf sich hat. Am Ende gab es dann eine Wendung, mit der ich keinesfalls gerechnet habe. Mir hat das Buch ganz gut gefallen und ich würde es auch auf jeden Fall empfehlen

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. Ingo Uhrek

    Guter Krimi der in Salzburg spielt. Ein guter Gaykrimi.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Tim Frühling

    Der Roman mörderisches Glockenspiel ist sehr spannend, ein lesenswerter Krimi.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Kaddieswelt

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich bin kein großer Krimi Leser, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Autoren. Ich kann aber sagen, dass mich der Krimi sehr unterhalten hat. Er war spannend und das Ende nicht vorhersehbar. Obwohl das Buch nicht wirklich viele Seiten hat, hält es sein Tempo und man ist für einen Nachmittag auf der Suche nach dem Pfähler. Das Einzige, was ich zu bemängeln habe, ist die unübersichtliche, wörtliche Rede. Ich kam sehr oft mit den beiden Protagonisten Marvin und Manuel durcheinander. Oftmals wusste man nicht, wer wann sprach. Das verwirrte mich und bremste mich beim Lesefluss. Auch die ständigen Wiederholungen was gesagt wurde, ging mir etwas auf die Nerven. Bewertung: Der Krimi ist kurzweilig aber verliert seine Spannung nicht. Bis auf ein paar Dinge, die mich dennoch gestört haben, hat mich der Roman unterhalten und ich würde ihn weiterempfehlen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

x
Unabhängig geprüft
45 Rezensionen